. .

Pressemitteilung 284/2017

14.11.2017 - 284/2017
Landkreis Kelheim / Feuerwehr
196.000 Euro für neuen Abrollbehälter Gefahrgut AB GW-G und 79.000 Euro für neues dreiachsigen Wechselladerfahrzeug WLF der Freiwilligen Feuerwehr Kelheim

Zum Kauf eines neuen Abrollbehälters Gefahrgut AB GW-G und ein neues dreiachsigen Wechselladerfahrzeug WLF für die Freiwillige Feuerwehr Kelheim hat die Regierung von Niederbayern dem Landkreis Kelheim 275.000 Euro als Zuschuss bewilligt. Die Mittel stammen aus der Feuerschutzsteuer, für die der Landtag im Bayerischen Feuerwehrgesetz eine zweckgebundene Verwendung im Feuerschutz festgelegt hat.

Abrollbehälter Gefahrgut AB GW-G

Der Abrollbehälter Gefahrgut wird bei Chemie- und Gefahrgutunfällen, wie z.B. bei Säure- oder Mineralölunfällen eingesetzt. Verladen sind Dichtmaterialien, um die Ausbreitung von Schadstoffen zu verhindern, sowie Materialien zur Beseitigung der ausgelaufenen Stoffe. Auch die persönlichen Schutzausrüstungen für die Feuerwehrkameraden, wie Atemschutzgerät und Chemieschutzanzug, sind verladen.

Wechselladerfahrzeug WLF

Das Wechselladerfahrzeug (WLF) ist ein Fahrzeug für den Transport von Abrollbehältern (AB) und besteht aus einem Fahrgestell mit Fahrerhaus zur Aufnahme einer Besatzung und einer fest auf dem Fahrgestell montierten Wechsellader-Einrichtung, die zum Transport des jeweiligen Abrollbehälters dient. Die Besatzung besteht aus einem Trupp (1/2), mindestens aber aus einem Führer und einem Mann. Abrollbehälter werden von der Feuerwehr zum Transport von feuerwehrtechnischen Einsatzmitteln verwendet. Sie werden in der Regel im abgesetzten Zustand be- oder entladen.