. .

Pressemitteilung 366/2017

20.12.2017 - 366/2017
Landkreis Passau / Bauwesen
Neubau von zwölf geförderten Mietwohnungen in Pocking
Regierung bewilligt Mittel in Höhe von 1,3 Millionen Euro

Die Kreis-Wohnungsbau GmbH Passau baut eine neue Wohnanlage für Haushalte mit geringen und mittleren Einkommen. Die Regierung von Niederbayern hat für die zwölf Wohneinheiten im Rahmen des Wohnungspakts Bayern Bundes- und Landesmittel für Baudarlehen in Höhe von rund 1,06 Millionen Euro und einen Zuschuss von 214.300 Euro bewilligt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 2,29 Millionen Euro.

"Auf dem Immobilienmarkt sind Grundstücke für Mehrfamilienhäuser derzeit absolute Mangelware. Da war es ein Glücksfall, dass die Stadt Pocking in dem neu erschlossenen Baugebiet "Brunnenfeld IV" auch Grundstücke für Mehrfamilienhäuser geplant hat", sagt Regierungspräsident Rainer Haselbeck. Solche vorausschauenden Planungen helfen, bezahlbare Wohnungen zu schaffen.

Die Kreis-Wohnungsbau GmbH Passau konnte eine entsprechende Fläche am Beethovenring erwerben und plant einen breiten Wohnungsmix. Es soll überwiegend 2-Zimmer-Wohnungen geben, sowohl für eine, als auch für zwei Personen. Damit wird der Tatsache Rechnung getragen, dass im Landkreis zunehmend Rentnerehepaare und ältere Alleinstehende sich die hohen Mieten nicht mehr leisten können. Mit den großen 3- und 4-Zimmer-Wohnungen finden auch die Bedürfnisse von Familien Berücksichtigung. Jede der Wohneinheiten verfügt über eine großzügige, nach Süden oder Westen orientierte Loggia. Die Wohnungen sind alle barrierefrei und über einen Aufzug erschlossen, sodass sie auch gut für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind.

Die Regierung von Niederbayern ist Bewilligungsstelle für die Mietwohnraumförderung. Ziel der Förderung ist es, die Mietbelastung von einkommensschwächeren Haushalten zu reduzieren.
Auskunft zur Förderung von Mietwohnraum erteilt die Regierung von Niederbayern. Weitere Informationen sind im Internet abrufbar unter http://www.stmi.bayern.de/bauen/wohnen/

Pm17366Ansicht von Südosten. Plan: Architekturbüro Witzlinger, Vilshofen