. .

Pressemitteilung 48/2017

13.02.2017 - 48/2017
Niederbayern / Gesellschaft
Einladung an die Medien
Landwirtschaftsminister Helmut Brunner händigt Bundesverdienstkreuze aus

Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ehrt sieben Niederbayern bei

der Aushändigung des Verdienstordens
der Bundesrepublik Deutschland
am Montag, 13. Februar 2017, 9:30 Uhr,
im großen Sitzungssaal der Regierung von Niederbayern,
Regierungsplatz 540 (Hauptgebäude, 2. Stock), 84028 Landshut.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen!

Fotos können auf der Internetseite
http://www.regierung.niederbayern.bayern.de/service/ordensangelegenheiten/verdienstkreuz.php ab ca. 15:00 Uhr heruntergeladen werden. Laudationes können bei der Pressestelle per E-Mail unter der Adresse mailto:pressestelle@reg-nb.bayern.de angefordert werden.

Das Bundesverdienstkreuz am Bande bekommen:

Josef Brunner (Landkreis Dingolfing-Landau)
Josef Brunner setzt sich seit mehr als vier Jahrzehnten in herausragender Weise in der kommunalen Selbstverwaltung, u.a. als Stadtrat und erster Bürgermeister der Stadt Landau a. d. Isar sowie als Kreisrat des Landkreises Dingolfing-Landau, und darüber hinaus bei verschiedenen örtlichen Vereinen im caritativen und sozialen Bereich ein.

Josefine Braunrieder (Landkreis Straubing-Bogen)
Josefine Braunrieder pflegt seit über drei Jahrzehnten ihre Tochter Sabine, die mit dem Down-Syndrom auf die Welt kam und ermöglicht ihr dadurch, in der vertrauten häuslichen Umgebung zu bleiben.

Walter Gegenfurtner (Landkreis Straubing-Bogen)
Walter Gegenfurtner engagierte sich während seines ganzen Berufslebens ehrenamtlich in vielen verschiedenen Gremien der Bauindustrie, u.a. in der "Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Bayern e.V." und der Bundestarifkommission Bauindustrie. Darüber hinaus gehörte er 23 Jahre lang der Industrie-und Handelskammer (IHK) Niederbayern an. Dabei lag ihm stets der Bereich der Aus- und Fortbildung am Herzen. Nach wie vor ist er ehrenamtlicher Prüfer und Ausbilder sowie ordentliches Mitglied im Berufsschulbeirat der Berufsfachschule.

Sebastian Hobmaier (Landkreis Kelheim)
Sebastian Hobmaier engagiert sich seit über vier Jahrzehnten ehrenamtlich sowohl in der Kommunalpolitik als auch in den verschiedensten örtlichen bzw. überregionalen Organisationen u.a. im Pfarrgemeinderat, in der katholischen Erwachsenenbildung und bei der Kelheimer Tafel.

Georg Rauch (Landkreis Landshut)
Georg Rauch pflegte mehr als drei Jahrzehnte lang seine Ehefrau Magdalena, die 1981 einen Gehirnschlag erlitt, bis zu deren Tod im Jahr 2016. Darüber hinaus pflegte er auch seine Schwiegermutter, die einen Schlaganfall erlitten hatte, bis zu deren Tod im Jahr 1995.

Christa Riepl (Landkreis Straubing-Bogen)
Christa Riepl kümmert sich seit über dreißig Jahren um ihren von Geburt an schwerbehinderten Sohn Andreas. Durch diese aufopferungsvolle Pflege ermöglicht sie es ihrem Sohn, in der vertrauten Umgebung bleiben zu können.

Erich Stauber (Stadt Kelheim)
Erich Stauber engagiert sich seit nahezu vier Jahrzehnten ehrenamtlich im Bayerischen Roten Kreuz, u.a. in der Bereitschaft Riedenburg sowie in der Schnelleinsatzgruppe Riedenburg und der Bereitschaft Kelheim. 1995 gründete Stauber die Organisation MONA (Mobile Organisation Notfallseelsorge und Anschlussdienste), den Kriseninterventionsdienst des BRK-Kreisverbandes Kelheim für den Landkreis Kelheim.