. .

Pressemitteilung 73/2017

22.02.2017 - 73/2017
Niederbayern / Gewerbeaufsicht
Sichere Produkte und sichere Arbeitsplätze in Niederbayern

Um die Arbeitssicherheit für sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ist es in Niederbayern gut bestellt. Im Jahr 2016 wurde nur ein Arbeitnehmer am Arbeitsplatz bei einem Unfall tödlich verletzt. Das ist ein deutlicher Rückgang gegenüber 2012, als auf niederbayerischen Baustellen und in Betrieben leider acht Menschen ihr Leben verloren haben.

"Diese Entwicklung zeigt, dass sich wirtschaftlicher Erfolg der Unternehmen in Niederbayern und Sicherheit am Arbeitsplatz nicht ausschließen, sondern miteinander vereinbar sind", so Regierungspräsident Rainer Haselbeck. Es werde dadurch auch deutlich, dass die Unternehmen, die Berufsgenossenschaften und das Gewerbeaufsichtsamt der Regierung gemeinsam erfolgreich in der Risikoprävention sind.

Auch die Produktsicherheit für Verbraucherinnen und Verbraucher steht in Niederbayern gut da. Das Gewerbeaufsichtsamt der Regierung von Niederbayern hat im vergangenen Jahr 192 Produktproben im Labor prüfen lassen; 20 Prozent der Probenergebnisse führten dabei zu einer Rücknahme aus dem Markt. Die Verbraucherinnen und Verbraucher konnten so vor risikohaften Produkten geschützt werden.