. .

Pressemitteilung 314/2018

06.12.2018 - 314/2018
Stadt Passau / Soziales
Karl und Frieda Knödl-Stiftung ist staatlich anerkannt

Die Karl und Frieda Knödl-Stiftung kann nun offiziell Gutes tun. Die Regierung von Niederbayern hat die Karl und Frieda Knödl-Stiftung mit Sitz in der Stadt Passau als rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt.

Die Stiftung unterstützt Menschen in Not und junge Menschen in Ausbildung. Außerdem ist es ihr ein Anliegen, musikalisches Engagement zu fördern, sowie den Naturschutz. "Jede neue Stiftung ist eine Bereicherung für unsere Gesellschaft. Gerade jetzt in der Weihnachtszeit tritt es noch deutlicher zu Tage, wie viele Menschen es gibt, die Unterstützung brauchen. Die Stiftungen sind für diese Menschen ein Segen, denn sie können viel bewegen", sagt Regierungspräsident Rainer Haselbeck. Deswegen freue es ihn, dass Niederbayern ein so hervorragendes Stiftungswesen hat, das von Jahr zu Jahr wächst.

Derzeit gibt es 218 Stiftungen in Niederbayern. Sie sind der Beweis, dass sich viele Niederbayern für das Gemeinwohl einsetzen - aber damit soll noch lange nicht Schluss sein: Wer eine Stiftung gründen will, bekommt Auskünfte bei der Regierung von Niederbayern unter Telefon 0871-808-1248 oder auf der Internetseite der Regierung. Ein Verzeichnis aller Stiftungen in Bayern (ohne kirchliche Organisationen) ist auf der Internetseite des Bayerischen Landesamtes für Statistik veröffentlicht.