. .

Pressemitteilung 61/2019

12.02.2019 - 61/2019
Niederbayern / Wirtschaft
Wechsel an der Spitze der Wirtschaftsförderung
Manuela Königbauer folgt Wolfgang Maier

Die Wirtschaftsförderung in Niederbayern hat ein neues Gesicht. Manuela Königbauer leitet das Sachgebiet Wirtschaftsförderung und Beschäftigung an der Regierung von Niederbayern und tritt damit in die Fußstapfen von Wolfgang Maier. Dieser verabschiedete sich nach 20 Jahren als Sachgebietsleiter in den Ruhestand.

Regierungspräsident Rainer Haselbeck gratulierte Manuela Königbauer und zeigte sich erfreut, diese wichtige Position aus den eigenen Reihen besetzen zu können: "Manuela Königbauer hat das Sachgebiet bereits zehn Jahre lang stellvertretend geleitet und ist daher bestens auf ihre neue Aufgabe vorbereitet. Mit ihr ist die Wirtschaftsförderung in Niederbayern weiterhin in guten Händen. Das ist auch notwendig, wenn wir den Stürmen der Zeit erfolgreich begegnen wollen."

Beim scheidenden Wolfgang Maier bedankte sich der Regierungspräsident für dessen "außergewöhnlichen Leistungen für Niederbayern". Haselbeck: "Wolfgang Maier war der höchst engagierte Ansprechpartner und Ratgeber für die niederbayerischen Betriebe und Unternehmer. Mit seiner überaus erfolgreichen Arbeit trug er maßgeblich zum wirtschaftlichen Wachstum der Region in den letzten Jahren bei. Für seine Zukunft im Unruhestand wünschen wir ihm alles erdenklich Gute."

Allein im Jahr 2018 wurden von den Wirtschaftsförderern der Regierung rund 3.500 Förderanträge mit einem Fördervolumen von circa 145 Millionen Euro bewilligt. Das Geld kommt der niederbayerischen Wirtschaft in Form von verschiedensten Förderprogrammen zugute. Allein für die regionale gewerbliche Wirtschaftsförderung konnte 2018 ein Zuschussvolumen in Höhe von rund 45 Millionen Euro bewilligt werden. Daneben ist das Team der Wirtschaftsförderung zuständig für die Abwicklung vieler weiterer Förderprogramme, die unmittelbar in der Region wirken sollen, wie der Digitalbonus, das Hochwasserprogramm oder die Interreg-Förderung. Außerdem werden unter anderem der Förderung der Hochschulen, des Breitbandausbau oder des "Digitalen Klassenzimmers" von den Wirtschaftsförderern der Regierung von Niederbayern bearbeitet.

Pm1961Regierungspräsident Rainer Haselbeck (2. v.l.) und Regierungsvizepräsident (4. v.l.) verabschiedeten Wolfgang Maier in den Ruhestand und gratulierten Manuela Königbauer zu ihrer neuen Aufgabe. Foto: Regierung von Niederbayern