. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben! 

Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Staatlichen
Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber in Eggenfelden
eine/n

Heimleiter/in in Vollzeit

zur Wahrnehmung von Aufgaben aus dem Bereich der Unterbringungsverwaltung. Hierzu zählen insbesondere Verwaltungstätigkeiten, die Durchführung kleinerer Reparaturen, Überwachung der Hausordnung, Kontakt zu anderen Behörden und Wohlfahrtsverbänden. Die Stelle ist zunächst befristet für ein Jahr.

Neben Sozialkompetenz im Umgang mit Menschen unterschiedlichster Herkunft sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen: volle körperliche Belastbarkeit, selbstständige Arbeitsweise, Bereitschaft auch  außerhalb der normalen Arbeitszeit Dienst zu leisten, Sprachkenntnisse in Englisch, EDV-Kenntnisse,  Teamfähigkeit,  die Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B sowie die Bereitschaft, Ihr eigenes Fahrzeug für  Dienstfahrten einzusetzen (gegen Entschädigung).

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (EG 6 TV-L).
Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen  und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 27.11.2017 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut oder per E-Mail an
Bewerbung-GU@reg-nb.bayern.de unter Angabe des Stichwortes „Heimleiter/in GU Eggenfelden“.
Weitere Auskünfte erteilen Frau Puschert-Sedlmeier (fachlich), Tel.: 08 71 / 8 08  16 30,
oder Frau Daiser (personalrechtlich),Tel.: 08 71 / 8 08 11 55.

Hinweis:
Bitte übersenden Sie ausschließlich Kopien, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt.


Wappen Sw

Bayerische Wasserwirtschaftsverwaltung
Regierung von Niederbayern

Wir suchen zum 01.04.2018

Staatlich geprüfte Techniker/-innen
in der Fachrichtung Bautechnik oder Umweltschutztechnik

für die Ausbildung zum/zur Flussmeister/in (Beamtenverhältnis mit Einstieg in der 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Wasserwirtschaft) bei den Wasserwirtschaftsämtern Deggendorf und Landshut.

Wir erwarten:

  • einen erfolgreichen Abschluss als Staatlich geprüfte/r Techniker/in einer einschlägigen Fachrichtung an einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Technikerschule
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B
  • die Erfüllung der allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen

Wir bieten:

  • eine rund 15-monatige Ausbildung an verschiedenen Dienststellen
  • Bezahlung nach dem Bayerischen Besoldungsgesetz (Anwärterbezüge nach dem Eingangsamt A 8)

Das spätere Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Bereiche Gewässeraufsicht und Bodenschutz, Wasserversorgung und Grundwasserschutz, Abwasserentsorgung und Gewässerschutz, Wasserbau und Gewässerentwicklung, Hochwassernachrichtendienst und Gewässerkunde.

Die Stelle ist für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen – uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt – grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe des Stichworts „Ausbildung Flussmeister/in“ bis spätestens 24.11.2017 an

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z2
Regierungsplatz 540
84028 Landshut

oder per E-Mail als zusammenhängende pdf-Datei an: anna-lena.kelbel@reg-nb.bayern.de

Ansprechpartnerin: Frau Kelbel, Tel. 0871/808-1157

Hinweise:
Mit der Bewerbung erteilen Sie Ihr Einverständnis zur elektronischen Erfassung der Bewerbungsunterlagen.
Reichen Sie bei Bewerbungen per Post bitte nur Kopien Ihrer Dokumente ein, da die Unterlagen nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben werden.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte

für die Gesundheitsämter an den Landratsämtern Deggendorf, Dingolfing-Landau, Regen und Rottal-Inn.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

  • Approbation
  • Mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • Die Promotion zum Dr. med. und eine Facharztbezeichnung sind wünschenswert.
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L
  • Die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen, bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • Die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und Teilnahme am postgradualen Studiengang „Master of Public Health“ bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • Einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 31.12.2017 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung sind personalrechtlich Frau Linseisen, Tel. 0871/808-1110 oder Herr Westermeier Tel. 0871/808-1182. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.