. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben

Wappen Sw

Regierung von Niederbayern
Wir suchen für die Gesundheitsverwaltung am Landratsamt Passau eine/n

Sozialpädagogin/Sozialpädagogen (m/w/d)

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit befristet bis 30.06.2020 zu besetzen.

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst Tätigkeiten nach dem Gesundheitsdienst- und Verbraucherschutzgesetz, insbesondere die Mitwirkung bei Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention sowie soziale Beratung und Vermittlung von Hilfen einschließlich Beratung und Sexualpädagogik nach dem Bayerischen Schwangerenberatungsgesetz.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium als Dipl. Sozialpädagoge/in (FH) oder die bestandene Bachelorprüfung im Studiengang Soziale Arbeit
  • Eigeninitiative und Einsatzfreude
  • Team- und Kontaktfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Organisationstalent
  • gute EDV-Kenntnisse
  • Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B

Wir bieten

  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9 TV-L.
  • eine interessante Tätigkeit
  • Fortbildungsmöglichkeiten

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei).

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen – vorzugsweise per E-Mail- werden bis spätestens 22.02.2019 unter Angabe des Stichworts „SozPäd Passau“ erbeten an: bewerbung@reg-nb.bayern.de oder an die

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Frau Seemann
Postfach
84023 Landshut

Nähere Auskünfte erteilen in fachlicher Hinsicht Frau Reither, Regierung von Niederbayern, Tel.: 08 71 /  8 08 12 17, personalrechtlich am Landratsamt Passau: Frau Gintenreiter, Tel.: 08 51 / 39 74 56;
Frau Seemann, Regierung von Niederbayern, Tel.: 08 71 / 8 08 11 53.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern in Landshut
sucht für die verwaltungsmäßige Abwicklung des Bayerischen 10.000-Häuser-Programms eine/n

Sachbearbeiter/in (m/w/d)

(vergleichbar 3. Qualifikationsebene)

Das Bayerische 10.000-Häuser-Programm ist ein Förderprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

Das 10.000-Häuser-Programm fördert mit dem "EnergieBonusBayern" Bau-/Hausherren, die Energieeffizienz und innovative Technik in ihrem Haus kombinieren möchten. Beim aktuellen Programmteil "EnergieSystemHaus" handelt es sich um grundlegende Sanierungen oder energieeffiziente Neubauten.

Für die verwaltungsmäßige und technische Abwicklung des Programms wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet bis 31.12.2020 ein/e Mitarbeiter/in (m/w/d) gesucht.

Schwerpunkte des Aufgabengebiets sind die Mitwirkung bei der Abwicklung des Förderprogramms nach den Vorgaben der Förderrichtlinie, insbesondere

  • Auskünfte und Beratung im Vorfeld der Antragstellung,
  • Verwaltungsmäßige und technische Prüfung der Anträge,
  • Erstellung der Förderbescheide und anderer Verwaltungsschreiben,
  • Prüfung der Verwendungsnachweise,
  • Eingaben in verschiedene Datenbanken, ggf. Erstellung von Auswertungen und Statistiken,
  • Durchführung von Vor-Ort-Kontrollen,
  • Mitarbeit bei der Evaluierung des Programms.

Anforderungsprofil

  • Fachhochschul- bzw. Bachelorabschluss der Fachrichtung Betriebswirtschaft oder mit technischer Fachrichtung (Schwerpunkt Energie-/Gebäudetechnik ist von Vorteil),
  • Möglichst Kenntnisse mit Datenbanken sowie sichere Beherrschung der gängigen MS-Office-Anwendungen,
  • Sorgfältige und selbständige Arbeitsweise, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit,
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie freundliches und serviceorientiertes Auftreten im Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern,
  • Fahrerlaubnis für Pkw sowie Eignung und Bereitschaft für Außendiensttätigkeit.

Fachkenntnisse im Bereich Gebäude- bzw. Energietechnik sowie Kenntnisse und Erfahrungen bei der Abwicklung staatlicher Förderprogramme sind von Vorteil.

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • Einen modernen Arbeitsplatz
  • Tarifgerechte Bezahlung nach T\/-L

Die Stelle ist für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen - uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt - grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/ innen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei). Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung gesichert ist.

Ansprechpartner bei der Regierung von Niederbayern sind für fachliche Fragen Frau Königbauer (Tel. 0871/808-1390) oder Frau Osterholzer (Tel. 0871/808-1361), für personalrechtliche Fragen Frau Kolbinger (Tel. 0871/808-1113).

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit dem Stichwort "10.000 Häuser" richten Sie bitte bis spätestens 26.02.2019 an:

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Regierungsplatz 540
84028 Landshut

oder per E-Mail unter dem o. g. Stichwort an bewerbung@reg-nb.bayern.de

Wichtig für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Dokumente ein, da die Unterlagen nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben werden.


Wappen Sw

Regierung von Niederbayern

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für das Staatliche Bauamt Landshut

 

eine/n Leiter/in für die Abteilung Technische Geschäftsleitung (m/w/d)

(Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Maschinenwesen oder anderer einschlägiger Fachrichtungen)


Aufgabenschwerpunkte
Abwicklung der öffentlichen Vergabeverfahren (VOB, VOL) im Hochbau und Straßenbau, Beratung und Überwachung des Ausschreibungswesens, der Angebotswertung und der Auftragsvergaben einschließlich Nachtrags- und Insolvenzabwicklung, Vergabe und Vertragsabwicklung von FBT-Leistungen (Verträge mit Ingenieurbüros, Gutachtern etc.), Betrieb der Vergabeplattform.

Fachliche und persönliche Anforderungen

  • Abgeschlossenes Studium als Diplomingenieur/-in (FH) / Bachelor der o. a. Fachrichtungen
  • Beamtenausbildung für die Qualifikationsebene 3 des bautechnischen und umweltfachlichen Verwaltungsdienstes in Bayern oder vergleichbare Beamte und Beschäftigte
  • Derzeitige Besoldung mindestens A11 oder Entgeltgruppe E11 TV-L sowie mehrjährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst auf verschiedenen Verwaltungsebenen
  • Mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Vergabe- und Vertragsrecht
  • Sicheres Auftreten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit im Hinblick auf die genannten Zielgruppen (Baufachleute, Bauverwaltungen)
  • Hohe Organisationskompetenz, Eigeninitiative und ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Kompetente Mitarbeiterführung
  • Sicherer Umgang mit Standardsoftware (MS Office) und hohe Aufgeschlossenheit gegenüber neuen DV-Anwendungen

Bewerber/innen der Besoldungsgruppe A12 und A13 werden bevorzugt berücksichtigt, soweit die übrigen Voraussetzungen vorliegen. Es bestehen Entwicklungsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A13+Z.

Bei Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmern erfolgt die Bezahlung nach Maßgabe des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stelle ist teilzeitfähig, soweit die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Ihre Ansprechpartner bei der Regierung von Niederbayern sind:
Herr AD Esterl, Tel. 0871/808-1040 oder Herr ORR Münchow, Tel. 0871/808-1402

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 28.02.2019 unter Angabe des Kennworts "StBALA" an:

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Regierungsplatz 540
84028 Landshut


oder per E-Mail als zusammenhängende pdf-Datei an:
bewerbung@reg-nb.bayern.de

Hinweis:
Reichen Sie bei Bewerbungen per Post bitte nur Kopien Ihrer Dokumente ein, da die Unterlagen nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben werden.


Wappen Sw

Regierung von Niederbayern

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für die Sachgebiete Städtebau und Hochbau

eine/n Dipl. Ing. (Univ.) bzw. Master
der Fachrichtung Architektur/Städtebau (m/w/d)

(Beamter/Beamtin der 4. Qualifikationsebene oder vergleichbare/r Tarifbeschäftigte/r)

Aufgabenschwerpunkte

  • Prüfung der technischen Anforderungen der Bauordnung im Rahmen immissionsschutzrechtlicher Genehmigungsverfahren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem vorbeugenden baulichen Brandschutz. Übernahme der Bauaufsicht bei den durch die Regierung von Niederbayern genehmigten Immissionsschutzanlagen, insbesondere zu den vorgeschriebenen Regelüberwachungen.
  • Betreuung der Gemeinden sowie Bearbeitung und baufachliche Begleitung verschiedenster Fördermaßnahmen (EFRE, Sonderprogramme) inkl. Verwendungsnachweise in der Städtebauförderung
  • Öffentlichkeitsarbeit im Städtebau (Dokumentationen, Infobriefe, Plakate, Internet)
  • Begleitung und Controlling von Baumaßnahmen im staatlichen Hochbau
  • Bearbeitung und baufachliche Begleitung verschiedenster Fördermaßnahmen (EFRE, FAG, KHG) inkl. Verwendungsnachweise im geförderten Hochbau

Fachliche und persönliche Anforderungen

  • Abgeschlossenes Studium als Dipl. Ing. (Univ.) oder Master der Fachrichtung Architektur/Städtebau
  • Beamtenausbildung für die 4. Qualifikationsebene des bautechnischen und umweltfachlicher Verwaltungsdienstes in Bayern (Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik) oder vergleichbare Beamte und Beschäftigte
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung innerhalb und/oder außerhalb des öffentlichen Dienstes ist vorteilhaft
  • Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfreude
  • Sicheres Auftreten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit im Hinblick auf die genannten Zielgruppen (Baufachleute, Bauverwaltungen, Bürgermeister und Gemeindeverwaltungen), Teamfähigkeit
  • Hohe Organisationskompetenz, Eigeninitiative und ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Sicherer Umgang mit Standardsoftware (MS Office) und hohe Aufgeschlossenheit gegenüber neuen DV-Anwendungen, Kenntnisse in InDesign sind von Vorteil
  • Außendiensttauglichkeit, Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Pkw-Führerschein mit entsprechender Fahrpraxis

Wir bieten

  • Ein Beamtenverhältnis oder ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit oder Teilzeit bei flexibler Arbeitszeit
  • Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen und der erfolgreich abgelegten Qualifikationsprüfung ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst (4. Qualifikationsebene, Besoldung A 13 bis maximal A 15) möglich.
  • Bei Tarifbeschäftigten richtet sich die Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stelle ist teilzeitfähig, soweit die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Für nähere Informationen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr AD Esterl, Tel. 0871/808-1040,
für personalrechtliche Fragen Herr ORR Münchow, Tel. 0871/808-1402, zur Verfügung.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 11.03.2019 unter Angabe des Kennworts „SG 34“ an:

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Regierungsplatz 540
84028 Landshut


oder per E-Mail als zusammenhängende pdf-Datei an:
bewerbung@reg-nb.bayern.de

Hinweise:
Reichen Sie bei Bewerbungen per Post bitte nur Kopien Ihrer Dokumente ein, da die Unterlagen nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben werden.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte

für die Gesundheitsämter an den Landratsämtern Deggendorf, Regen und Passau.

Der moderne Öffentliche Gesundheitsdienst Bayerns ist eine multidisziplinäre Institution, die sich als "Sachverwalter" der öffentlichen Gesundheit für die gesundheitlichen Belange aller Bürgerinnen und Bürger einsetzt. Motivierte und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Potenzial für unseren Erfolg. Die Vereinbarkeit der beruflichen Anforderungen mit den familiären und lebensphasenabhängigen Bedürfnissen unserer Beschäftigten ist uns daher besonders wichtig.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

Sie verfügen über

  • die Approbation als Ärztin/Arzt
  • möglichst mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • ein sicheres Auftreten und eine selbstständige Arbeitsweise
  • die Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • die Promotion zum Dr. med.; eine Facharztbezeichnung ist wünschenswert
  • den Führerschein der Klasse B

Wir bieten Ihnen:

  • einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • eine Vergütung nach TV-L
  • die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt
    für das Öffentliche Gesundheitswesen und Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und
    Teilnahme am postgradualen Studiengang "Master of Public Health" bei Vorliegen der
    persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 31.03.2019 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung ist personalrechtlich Herr Westermeier, Tel. 0871/808-1182. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.