. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben! 

 

Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht

eine Hausmeisterin / einen Hausmeister

Bei der Regierung von Niederbayern ist ab Mitte 2017 eine Stelle als Hausmeister/in in Vollzeit zu besetzen.

Aufgaben:

  • Betreuung der Regierungsgebäude in Landshut. Dazu gehören u. a.
  • Eigenverantwortliche Betreuung, Wartung und Überwachung elektrischer Anlagen sowie Heizungs- und Sanitäranlagen
  • Kleinere Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten im Gebäudebereich
  • Hilfs- und Transportarbeiten (Stühle, Geräte, Regale, etc.); hausinterne Umzüge
  • Aktengut- und Altpapierentsorgung
  • Betreuung der im Haus tätigen Handwerker und des Reinigungsteams
  • Winterdienst, sowie Beflaggung
  • Rasen- und Grünanlagenpflege sowie Grüngutentsorgung
  • Bei Bedarf Mitarbeit bei sämtlichen mit der Gebäudenutzung zusammenhängenden Arbeiten sowie Gewährleistung der Verkehrssicherheit der Außenanlagen.

Wir erwarten:

  • abgeschlossene handwerklich technische Ausbildung bevorzugt als Elektriker/in oder Heizungsbauer/in
  • körperliche Belastbarkeit und gesundheitliche Eignung
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Organisationsgeschick
  • Bereitschaft zu Mehrarbeit sowie Wochenend- und Abenddiensten
  • Kompetentes und freundliches Auftreten als Ansprechpartner/in für interne und externe Kontakte
  • sehr gute mündliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache
  • Führerschein Klasse B (früher 3)
  • Bezug der im Regierungshauptgebäude vorhandenen Dienstwohnung

Wir bieten:

  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einer Mittelbehörde
  • ein Arbeitsverhältnis als Tarifbeschäftigte(r) nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L)
  • Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation in die Entgeltgruppe 4 oder 5 TV-L.
  • eine zukunftssichere Beschäftigung im öffentlichen Dienst einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z.B. betriebliche Altersversorgung, Jahressonderzahlung usw.)
  • eine Dienstwohnung (4 Zimmer, ca. 112 qm) in hervorragender Lage, welche nach den Vorschriften über die Dienstwohnungsvergütung des Freistaats Bayern vergünstigt zur Verfügung gestellt wird

Die Stelle ist ab Mitte 2017 unbefristet zu besetzen; sie ist nicht teilzeitfähig. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich.
Nähere Auskünfte erteilen:
Herr Albert Schmid (zu aufgabenbezogenen Fragen)    Tel.: 0871-808/1144
Herr Gerhard Müllner (zu personalrechtliche Fragen)    Tel.: 0871 808/1114

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, lückenloser Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, Berufsausbildungszeugnis, Arbeitszeugnisse, Führerschein, etc.) erbitten wir - bevorzugt per E-Mail im PDF-Format - bis spätestens 11.05.2017 an
gerhard.muellner@reg-nb.bayern.de bzw.  in Papierform an die
Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Postfach, 84023 Landshut.

Wichtig für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Dokumente ein und verzichten Sie auf Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen; die Unterlagen werden nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht zum 01.08.2017 eine/n

Diplom-Sozialpädagogen/in (FH oder B.A.)
in Teilzeit befristet, ca.10 Std./Woche

für Stadt und Landkreis Passau. Die Stelle ist zum 01.08.2017 vorerst für ein Jahr befristet zu besetzen. Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Mitwirkung bei Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention  nach dem Gesundheitsdienst- und Verbraucherschutzgesetz.

Bewerberinnen und Bewerber mit einer abgeschlossenen Fachhochschulausbildung als Dipl.-Sozialpädagoge (FH) / Dipl.-Sozialpädagogin (FH) oder der bestandenen Bachelorprüfung im Studiengang Soziale Arbeit sollten über Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Kontaktfähigkeit, Einsatzfreude, Verantwortungsbereitschaft, Organisationstalent, Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit sowie soziale Kompetenz verfügen. Ein PKW-Führerschein ist erforderlich.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 30.04.2017 an die
Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ansprechpartner/in: Frau Gintenreiter (personalrechtlich), Landratsamt Passau, Tel.: 0851/397-456,
Frau Reither (fachlich), Sachgebiet „Gesundheit“ der Regierung von Niederbayern, Tel.: 0871/808-1217.

Wichtig für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Dokumente ein, die Unterlagen werden nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

An der Regierung von Niederbayern
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt voraussichtlich in Vollzeit eine Stelle einer

Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege (m/w)

zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis Ende Dezember 2017.

Das Aufgabengebiet einer Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege umfasst insbesondere die

  • Beurteilung von Eingriffen in Natur und Landschaft bei behördlichen Gestattungsverfahren
  • Mitwirkung beim Vollzug artenschutzrechtlicher Vorschriften
  • Überwachung und Betreuung von Schutzgebieten
  • Planung und Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen sowie von Artenhilfsprogrammen

Vor dem Hintergrund der Befristungsdauer ist bei sehr guten Kenntnissen und Fähigkeiten in anderen Aufgabenschwerpunkten des Sachgebiets eine entsprechende Anpassung des Tätigkeitsprofils möglich. Details zu den Aufgabenschwerpunkten des Sachgebiets finden sich auf der Homepage der Regierung von Niederbayern:
http://www.regierung.niederbayern.bayern.de/aufgabenbereiche/5u/naturschutz/ansprechpartner/index.php

Wir setzen voraus

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Landschaftsarchitektur / Landschaftsplanung bzw. vergleichbarer Studiengang
  • Gute Kenntnisse von Fauna, Flora und Lebensräumen sowie in der Beurteilung von landschaftlichen Zusammenhängen
  • Selbständigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, Sicheres und verbindliches und damit überzeugendes Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Organisationsvermögen sowie die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen EDV-Programmen; GIS-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Uneingeschränkte Eignung und Bereitschaft für Außendiensttätigkeit
  • Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, das private KfZ für Dienstfahrten einzusetzen

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gewährleistet werden kann.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Nähere Auskünfte erteilen Herr Radlmair, Tel. 0871/808-1830 (fachlich) oder Frau Berndt, Tel. 0871/808-1158 (personalrechtlich).

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst), erbitten wir bis spätestens 02.05.2017 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Postfach, 84023 Landshut bzw. per E-Mail an: Bewerbung-BTUD@reg-nb.bayern.de

Wichtig für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Dokumente ein, die Unterlagen werden nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte

für die Gesundheitsämter an den Landratsämtern Deggendorf, Dingolfing-Landau, Kelheim, Landshut, Regen und Rottal-Inn.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

  • Approbation
  • Mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • Die Promotion zum Dr. med. und eine Facharztbezeichnung sind wünschenswert.
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L
  • Die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen, bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • Die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und
  • Teilnahme am postgradualen Studiengang „Master of Public Health“ bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • Einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 30.06.2017 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung sind personalrechtlich Frau Linseisen, Tel. 0871/808-1110 oder Herr Westermeier Tel. 0871/808-1182. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.

 


Wappen Sw

Am Landratsamt Kelheim ist zum 01.11.2018 eine Stelle einer

Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege (m/w)

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet einer Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege umfasst insbesondere

  • Beurteilung von Eingriffen in Natur und Landschaft bei behördlichen Gestattungsverfahren (z. B. wasserrechtliche Genehmigungen, Baugenehmigungs- oder Flurbereinigungsverfahren)
  • Stellungnahmen zu Flächennutzungs-, Bebauungs-, Landschafts- oder Grünordnungsplänen
  • Vollzug artenschutzrechtlicher Vorschriften
  • Überwachung und Betreuung von Schutzgebieten, Mitwirkung bei deren Ausweisung
  • Planung und Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen sowie von Artenhilfsprogrammen
  • fachliche Beurteilung und Kontrolle von Förderanträgen
  • Koordination ehren- und nebenamtlicher Beauftragter z. B. für Hornissen und Biber
  • Austausch mit den anerkannten Naturschutzverbänden und Öffentlichkeitsarbeit

Wir setzen voraus

  • Abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. FH oder Bachelorabschluss) der Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung bzw. vergleichbarer Studiengang
  • Vorzugsweise die Qualifikation für die Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, Fachrichtung bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Naturschutz und Landschaftspflege (Einstieg in der 3. Qualifikationsebene), ersatzweise die beamtenrechtlichen Voraussetzungen dafür und die Bereitschaft, die für diese Qualifikation erforderliche Ausbildung zu absolvieren (Vorbereitungsdienst)
  • Gute Kenntnisse von Fauna, Flora und Lebensräumen sowie in der Beurteilung von landschaftlichen Zusammenhängen
  • Selbständigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, sicheres und verbindliches und damit überzeugendes Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Organisationsvermögen sowie die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln
  • Berufliche Erfahrungen bei der naturschutzfachlichen Beurteilung der Auswirkungen von Eingriffsvorhaben sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen EDV-Programmen; GIS-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Fahrerlaubnis, Bereitschaft zum Außendienst und zum Führen eines Dienst-Pkw


Aus stellenmäßigen Gründen kommen verbeamtete Bewerber/innen zunächst nur in BesGr. A10 in Betracht.

Für Bewerber/innen, welche die laufbahnrechtliche Qualifikation noch nicht besitzen und deshalb den Vorbereitungsdienst ableisten müssen:

Die Einstellung erfolgt zunächst als Beschäftigte/r mit Arbeitsvertrag zum 01.08.2017. Der anschließende Vorbereitungsdienst ist im Beamtenverhältnis auf Widerruf abzuleisten (ca. 15 Monate). Danach ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe vorgesehen. Der nächste Ausbildungslehrgang beginnt voraussichtlich Anfang 2019 (u. U. bereits auch Anfang 2018).

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gewährleistet werden kann.
(Der Vorbereitungsdienst kann nicht in Teilzeit abgeleistet werden!).
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei). Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Nähere Auskünfte erteilen Herr Radlmair, Tel. 0871/808-1830 (fachlich) oder
Frau Berndt, Tel. 0871/808-1158 (personalrechtlich).

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst), erbitten wir bis

spätestens 08.05.2017

an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Postfach, 84023 Landshut bzw. per E-Mail an:

Bewerbung-BTUD@reg-nb.bayern.de

Wichtig für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Dokumente ein, die Unterlagen werden nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben!