. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!

Wappen Sw

Regierung von Niederbayern

Wir suchen für die Gesundheitsverwaltung am Landratsamt Passau
eine/n Sozialmedizinische/n Assistent/in mit Ausbildung als

Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in (m/w/d)

Die Stelle ist zum 1.1.2019 in Vollzeit zunächst befristet bis 30.06.2019 zu besetzen.

Ihre Aufgaben
Das Aufgabengebiet umfasst Tätigkeiten nach dem Bereich der Gesundheitsvorsorge und -fürsorge. Hierzu zählen insbesondere die Mitwirkung bei der Schulgesundheitspflege, den Schuleingangsuntersuchungen, der Gesundheitsaufklärung und Gesundheitserziehung, der Gesundheitshilfe für Kinder sowie körperlich und geistig behinderte Menschen und die Mitwirkung in der Heimaufsicht.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Krankenschwester/-pfleger (Gesundheits- und Krankenpfleger/-in)
  • Erfahrung in der Kranken- und Gesundheitspflege
  • Hohe Einsatzbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • gute EDV-Kenntnisse
  • Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B

Wir bieten

  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 7 TV-L. Mit abgeschlossener Weiterbildung zur/zum Sozialmedizinischen Assistentin/Assistenten in Entgeltgruppe 8 TV-L
  • eine interessante Tätigkeit


Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei). Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die Stellen in Vollzeit besetzt werden können.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 21.12.2018 unter dem Stichwort "SMA Passau" an die

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Frau Seemann
Regierungsplatz 540
84028 Landshut

oder per E-Mail an: bewerbung@reg-nb.bayern.de.

Weitere Auskünfte erteilen:
Fachlich: Frau Reither, Regierung von Niederbayern, Tel.: 08 71 / 8 08 - 12 17;
Personalrechtlich: am Landratsamt Passau: Frau Gintenreiter, Tel.: 08 51 / 3 97 - 4 56;
Frau Seemann an der Regierung von Niederbayern, Tel.: 08 71 / 8 08 - 11 53.

 


Wappen Sw

Bei der Regierung von Niederbayern in Landshut ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine befristete Teilzeitstelle mit 40 v.H. für eine

sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d)

zu besetzen. Zum Aufgabenbereich gehören im Wesentlichen:

  • Fachliche Angelegenheiten der Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere
    Heimaufsicht (Verfahren nach §§ 45 - 48a SGB VIII für teilstationäre und stationäre Einrichtungen der Jugendhilfe) Beratungsaufgaben nach § 85 SGB VIII, insbesondere
    • Förderung der Zusammenarbeit zwischen den örtlichen Trägern und den anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe, insbesondere bei der Planung und Sicherstellung eines bedarfsgerechten Angebots an Hilfen zur Erziehung, Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche und Hilfen für junge Volljährige
    • Beratung der Träger von Einrichtungen während der Planung und Betriebsführung

Wir setzen voraus

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagogin (FH) / Diplomsozialpädagoge (FH) bzw. entsprechender Bachelor-Abschluss,
  • Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, hohe Sozialkompetenz, Belastbarkeit, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit,
  • fundierte Kenntnisse im Bereich SGB VIII dazu Teilkenntnisse im SGB IX und SGB XII, gute EDV-Kenntnisse,
  • Pkw-Führerschein und die Bereitschaft/Eignung für Außendiensttätigkeit
  • Berufserfahrung in der Jugendhilfe (Jugendamt oder freier Träger)

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse asylrechtlicher Zusammenhänge
  • Erfahrung in der Verwaltungsarbeit

Die Stelle ist bei der Regierung von Niederbayern in Landshut angesiedelt. Der Arbeitszeitumfang beträgt 40 v.H. der regelmäßigen Arbeitszeit einer/s Vollzeitbeschäftigten. Dies entspricht etwa 16 Stunden/Woche. Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis  31.12.2019 und richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TV-L. Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich.

Die Stelle ist für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen - uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt - grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/ innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung oder Gleichstellung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei).

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen - vorzugsweise per E-Mail - werden bis spätestens 04.01.2019 unter Angabe des Stichworts "Kinder- und Jugendhilfe" erbeten an bewerbung@reg-nb.bayern.de oder an die

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Frau Kolbinger
Postfach
84023 Landshut

Nähere Auskünfte erteilen in fachlicher Hinsicht Frau Waldherr-Sagmeister (Tel.-Nr. 0871/808-1611) oder Frau Blidon-Pernath (Tel.-Nr. 0871/808-1632), personalrechtlich Frau Kolbinger (Tel. 0871/808-1113).

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht für das Landratsamt Straubing-Bogen einen

Auszubildenden (m/w/d) im Hygienekontrolldienst.

Das Aufgabengebiet der zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzenden Vollzeitstelle umfasst spezielle Prüfungs- und Kontrolltätigkeiten im Öffentlichen Gesundheitswesen. Im Bereich Gesundheitsschutz und Umwelthygiene zählen hierzu die Überwachung von Trinkwasserversorgungsanlagen, Schwimmbädern, medizinischen Einrichtungen und Gemeinschaftseinrichtungen. Im Bereich des Infektionsschutzgesetzes gehören hierzu die Mitwirkung bei der Bekämpfung und Verhütung übertragbarer Krankheiten.

Vorausgesetzt wird der mittlere Schulabschluss oder der Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene förderliche Berufsausbildung (z.B. in einem Gesundheitsfachberuf oder im Gas- und Wasserinstallateur-wesen). Vorausgesetzt werden zudem die Bereitschaft, die grundsätzlich zweijährige Ausbildung in einem Arbeitsverhältnis als Tarifbeschäftigter (m/w/d) zu absolvieren, die fachliche und persönliche Eignung für die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis, uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für Tätigkeiten im Außendienst, die Fahrerlaubnis der Klasse B, Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibilität sowie gute EDV-Kenntnisse.

Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Die Stelle ist nach Abschluss der Ausbildung grundsätzlich auch teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist. Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 06.01.2019 idealerweise per E-Mail (ausschließlich im PDF-Format, alle Unterlagen samt Bewerbungsschreiben in einer PDF-Datei (max. 5 MB) zusammengefasst) an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.
Bei Postversand an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2 - z. H. Herrn Westermeier, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, bitten wir, lediglich Kopien (ohne Bewerbungsmappe) vorzulegen, da die Unterlagen nach Verfahrensabschluss nicht zurückgegeben werden.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte

für die Gesundheitsämter an den Landratsämtern Deggendorf, Regen und Passau.

Der moderne Öffentliche Gesundheitsdienst Bayerns ist eine multidisziplinäre Institution, die sich als "Sachverwalter" der öffentlichen Gesundheit für die gesundheitlichen Belange aller Bürgerinnen und Bürger einsetzt. Motivierte und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Potenzial für unseren Erfolg. Die Vereinbarkeit der beruflichen Anforderungen mit den familiären und lebensphasenabhängigen Bedürfnissen unserer Beschäftigten ist uns daher besonders wichtig.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

Sie verfügen über

  • die Approbation als Ärztin/Arzt
  • möglichst mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • ein sicheres Auftreten und eine selbstständige Arbeitsweise
  • die Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • die Promotion zum Dr. med.; eine Facharztbezeichnung ist wünschenswert
  • den Führerschein der Klasse B

Wir bieten Ihnen:

  • einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • eine Vergütung nach TV-L
  • die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt
    für das Öffentliche Gesundheitswesen und Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und
    Teilnahme am postgradualen Studiengang "Master of Public Health" bei Vorliegen der
    persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 31.03.2019 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung ist personalrechtlich Herr Westermeier, Tel. 0871/808-1182. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.