. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben! 

Wappen Sw

Regierung von Niederbayern

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Rettungsdienstbezirk Niederbayern einen

Ärztlichen Bezirksbeauftragten Rettungsdienst (m/w)
in Teilzeit (50%)

Die Struktur der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst in Bayern wurde zum 01.04.2016 in einer Änderung des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes neu gestaltet. Die Ärztlichen Leiter Rettungsdienst tragen auch künftig die Verantwortung für das medizinische Qualitätsmanagement im Rettungsdienst. Die nun dreistufige Struktur sieht neben den Ärztlichen Leitern Rettungsdienst auf Ebene des Rettungsdienstbereichs und dem Ärztlichen Landesbeauftragten Rettungsdienst an der Spitze der ÄLRD eine mittlere Funktionsebene für neu geschaffene Rettungsdienstbezirke mit einem Ärztlichen Bezirksbeauftragten Rettungsdienst vor.

Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Steuerung und Abstimmung aller übergreifenden Fragestellungen des Qualitätsmanagements im Rettungsdienst innerhalb des Zuständigkeitsbereichs
  • Unterstützung, Koordination und Aufsicht über die Tätigkeit der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst
  • Überregionale Gremien- und Koordinierungsarbeiten
  • Zusammenarbeit mit den anderen Bezirks- sowie mit dem Landesbeauftragten

Wir setzen voraus:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Humanmedizin sowie eine abgeschlossene Facharztausbildung möglichst in den Gebieten der Anästhesiologie, Chirurgie, Inneren Medizin oder Allgemeinmedizin
  • Erfolgreiche Teilnahme an einer Qualifizierungsmaßnahme zum Ärztlichen Leiter Rettungsdienst in Bayern oder eine vergleichbare außerbayerische Ausbildung
  • Erfolgreich abgeschlossene Eignungsbeurteilung
  • Mindestens fünfjährige Erfahrung als Ärztlicher Leiter Rettungsdienst
  • Mindestens fünfjährige Einsatzerfahrung als Notarzt im Rettungsdienst sowie regelmäßige Teilnahme am Notarztdienst
  • Qualifikation zum Leitenden Notarzt
  • Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • Hohes Maß an Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Bereitschaft für Dienstreisen
  • Räumliche und zeitliche Flexibilität
  • Fahrerlaubnis für Pkw

Wir bieten:

  • Einen auf  5 Jahre befristeten Arbeitsvertrag
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe Ä 4 Stufe 2 des TV-Ärzte/TdL
  • Unterstützung in Verwaltungs- und Organisationsfragen durch eine Geschäftsstelle
  • Fachliche Unterstützung durch das Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement der Ludwig-Maximilians-Universität München

Fragen zur fachlichen Tätigkeit richten Sie bitte an den derzeitigen Landesbeauftragten ÄLRD Dr. Michael Bayeff-Filloff (Tel.: 08031/3656881); bei personalrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Linseisen (Tel.:0871/808-1110) oder Herrn Sellmayer (Tel. 0871/ 808-1113).

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stelle ist nicht (weiter) teilbar.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen erbitten wir bis spätestens 20.8.2016 vorzugsweise per E-Mail (bitte ausschließlich im PDF-Format) an: otto.sellmayer@reg-nb.bayern.de bzw. per Post an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Postfach, 84023 Landshut.

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Regierung von Niederbayern
 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Mitarbeiter/innen

für unsere Zentrale Ausländerbehörde in Deggendorf.

Es erwartet Sie ein interessantes Aufgabengebiet im Bereich des Ausländer- und Asylrechts mit folgenden Schwerpunkten:

  • Durchführung von Befragungen zur Identitätsfeststellung
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Maßnahmen zur Rückführung
  • Datenpflege in der Datenbank und Ausländerzentralregister
  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten

Das erwarten wir von Ihnen:

  • Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse von Verfahrensabläufen der öffentlichen Verwaltung,
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/r Fremdsprachenkorrespondenten/in, oder vergleichbaren Abschluss;
  • Sie sind belastbar und aufgeschlossen für Publikumsverkehr, auch bei schwierigen Gesprächssituationen und Sprachbarrieren;
  • Sie verfügen über eine gute Auffassungsgabe und sorgfältige Arbeitsweise;
  • Sie haben gute EDV-Kenntnisse (Office-Programme);
  • Sie haben perfekte Deutschkenntnisse; Gute Sprachkenntnisse in mindestens einer der folgenden Sprachen: Arabisch, Kurdisch, Pashto, Farsi oder Dari sind von Vorteil.

Die Einstellung erfolgt derzeit vorerst für 1 Jahr befristet. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (EG 5 TV-L) mit den üblichen Sozialleistungen.
Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gewährleistet werden kann. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 08.08.2016 ausschließlich per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) unter dem Stichwort „ZAB Befrager an:

Bewerbung-ZAB@reg-nb.bayern.de

Ansprechpartner bei der Regierung von Niederbayern sind
für fachliche Fragen Frau Beirle (Tel: 0991/28089-300);
für personalrechtliche Fragen Frau Koch (Tel: 0871/808-1116).

 


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet 14 – Flüchtlingsbetreuung und Integration

eine Verwaltungswirtin / einen Verwaltungswirt
mit Fachprüfung II

Ihr Aufgabengebeit:

  • Überwachung und Bewirtschaftung der zugewiesenen Haushaltsmittel
  • Mitwirkung bei der Erstellung des Haushaltsvoranschlags
  • Bearbeitung von Anträgen auf private Wohnsitznahme nach Art. 4 Aufnahmegesetz einschließlich Vorbereitung und Begleitung der verwaltungsrechtlichen Klageverfahren
  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten
  • Prozessvertretung vor den Verwaltungs- und Sozialgerichten
     

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (Al II)
  • Fundierte Kenntnisse im Verwaltungsverfahrens- und Verwaltungsprozessrecht
  • Kenntnisse im bayerischen Haushalts- und Vergaberecht
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft, sich kurzfristig in neue Aufgaben einzuarbeiten
  • Selbstsicheres und freundliches Auftreten
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gute Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen.

Die  Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag der Länder (EG 9 TV-L). Die Stelle ist zunächst befristet für ein Jahr; Verlängerung bzw. Entfristung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 25.07.2016 unter dem Stichwort „SG 14 Sachbearbeiter“ an die

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z2
Regierungsplatz 540
84028 Landshut

oder per E-Mail im pdf-Format an: bewerbung-sg14@reg-nb.bayern.de

Nähere Auskünfte erteilen zur ausgeschriebenen Stelle Frau Puschert-Sedlmeier (Tel.: 0871/ 808-1630) bzw. zu personalrechtlichen Fragen Herr Müllner (Tel.: 0871/808-1114).

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte

für das Sachgebiet „Gesundheit“ mit Tätigkeitsort Landshut sowie für die Landratsämter (Gesundheitsämter) Deggendorf, Dingolfing-Landau, Freyung-Grafenau, Kelheim, Landshut, Passau, Regen, Rottal-Inn und Straubing-Bogen.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

  • Approbation
  • Mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • Die Promotion zum Dr. med. und eine Facharztbezeichnung sind wünschenswert.

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L
  • Die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt
  • für das Öffentliche Gesundheitswesen, bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • Die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und
  • Teilnahme am postgradualen Studiengang „Master of Public Health“ bei Vorliegen der
  • persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • Einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 31.07.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung sind personalrechtlich Frau Linseisen, Tel. 0871/808-1110 oder Herr Westermeier Tel. 0871/808-1122. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Betreuung von Staatlichen Gemeinschaftsunterkünften für Asylbewerber in Landshut je eine/n

Hausmeister/in in Vollzeit

zur Wahrnehmung von Aufgaben aus dem Bereich der Unterbringungsverwaltung. Hierzu zählen insbesondere die Durchführung kleinerer Reparaturen, Überwachung der Hausordnung. Die Stelle ist zunächst befristet für ein Jahr.

Neben Sozialkompetenz im Umgang mit Menschen unterschiedlichster Herkunft sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen: volle körperliche Belastbarkeit, selbstständige Arbeitsweise,  handwerkliches Geschick, Bereitschaft auch außerhalb der normalen Arbeitszeit Dienst zu leisten, EDV-Kenntnisse, Teamfähigkeit sowie die Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B sowie die Bereitschaft, Ihr eigenes Fahrzeug für Dienstfahrten einzusetzen (gegen Entschädigung).  Wünschenswert sind Sprachkenntnisse in Englisch sowie in anderen Sprachen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (EG 4 bzw. 5 TV-L). Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.08.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut oder per E-Mail an Bewerbung-GU@reg-nb.bayern.de unter Angabe des Stichwortes „Hausmeister/in (mit Ortsangabe)“. Weitere Auskünfte erteilen Frau Merl (Tel. 0871/808-1675) oder Frau Daiser (Tel. 0871/808-1155)

HINWEIS: Bitte übersenden Sie ausschließlich Kopien, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Staatlichen Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber in Landshut je eine/n

Heimleiter/in in Vollzeit

zur Wahrnehmung von Aufgaben aus dem Bereich der Unterbringungsverwaltung. Hierzu zählen  insbesondere Verwaltungstätigkeiten, die Durchführung kleinerer Reparaturen, Überwachung der Hausordnung, Kontakt zu anderen Behörden und Wohlfahrtsverbänden. Die Stelle ist zunächst befristet für ein Jahr.

Neben Sozialkompetenz im Umgang mit Menschen unterschiedlichster Herkunft sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen: volle körperliche Belastbarkeit, selbstständige Arbeitsweise, Bereitschaft auch außerhalb der normalen Arbeitszeit Dienst zu leisten, Sprachkenntnisse in Englisch, EDV-Kenntnisse, Teamfähigkeit,  die Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B sowie die Bereitschaft, Ihr eigenes Fahrzeug für Dienstfahrten einzusetzen (gegen Entschädigung).

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe 6 bzw.8 TV-L). Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt  berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.08.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut oder per E-Mail an Bewerbung-GU@reg-nb.bayern.de unter Angabe des Stichwortes „Heimleiter/in (mit Ortsangabe)“. Weitere Auskünfte erteilen Frau Daiser (Tel. 0871/808-1155) oder Frau Merl (Tel. 0871/808-1675).

HINWEIS: Bitte übersenden Sie ausschließlich Kopien, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt.