. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben! 

Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte

für das Sachgebiet „Gesundheit“ mit Tätigkeitsort Landshut sowie für die Landratsämter (Gesundheitsämter) Deggendorf, Dingolfing-Landau, Freyung-Grafenau, Kelheim, Landshut, Passau, Regen, Rottal-Inn und Straubing-Bogen.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

  • Approbation
  • Mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • Die Promotion zum Dr. med. und eine Facharztbezeichnung sind wünschenswert.

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L
  • Die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt
  • für das Öffentliche Gesundheitswesen, bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • Die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und
  • Teilnahme am postgradualen Studiengang „Master of Public Health“ bei Vorliegen der
  • persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • Einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 31.07.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung sind personalrechtlich Frau Linseisen, Tel. 0871/808-1110 oder Herr Westermeier Tel. 0871/808-1122. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.


Wappen Sw

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für verschiedene Aufgabenbereiche in der Regierung von Niederbayern (z. B. Personal, Wirtschaftsförderung, Rechtsfragen Umwelt) mehrere

Beamtinnen/Beamte der dritten Qualifikationsebene
der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder vergleichbare Qualifikation
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Selbstsicheres und freundliches Auftreten
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gute Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen.

Für externe Beamtinnen/Beamte besteht die Möglichkeit einer Einstellung/Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A11. Höhere Besoldungsgruppen bedürfen einer Abklärung im Einzelfall.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (mit Lebenslauf, Prüfungszeugnis, letzter dienstlicher Beurteilung) senden Sie bitte bis spätestens 17.06.2016  an

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z2
Regierungsplatz 540
84028 Landshut

oder per E-Mail im pdf-Format an: Bewerbung-QE3@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung ist Frau Linseisen (Tel. 0871/808-1110) oder Herr Sellmayer (Tel. 0871/808-1113).

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:  Bitte übersenden Sie nur Kopien; die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern, Zentrale Ausländerbehörde, sucht für Deggendorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt

mehrere Beamte / Beamtinnen
der
Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen
mit dem fachlichen Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst
in der 2. Qualifikationsebene
oder vergleichbare Tarifbeschäftigte.

Die Zentrale Ausländerbehörde Niederbayern ist zuständig für die in der Aufnahmeeinrichtung Deggendorf ankommenden Asylbewerber mit allen in diesem Zusammenhang anfallenden ausländerbehördlichen Aufgaben, insbesondere Mitwirkung bei der Identitätsklärung, sowie bei der Aufenthaltsbeendigung nach erfolglosem Asylverfahren.

Wir setzen voraus:

  • Laufbahnrechtliche Qualifikation für die Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ der zweiten Qualifikationsebene mit dem fachlichen Schwerpunkt „nichttechnischer Verwaltungsdienst“, vorzugsweise im Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung oder erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrgangs I bzw. ein vergleichbarer Abschluss in Verwaltungsberufen
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit,  Teamfähigkeit , Flexibilität und gute Kommunikation in Wort und Schrift
  • Freude am Umgang mit Menschen, Sozialkompetenz auch bei schwierigen Gesprächssituationen und Sprachbarrieren
  • Gute Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen

Vorhandene Verwaltungserfahrung sowie Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Aus stellenmäßigen Gründen kommen Beamte / Beamtinnen grundsätzlich nur in BesGr. A6 – A7 in Betracht. Bei Tarifbeschäftigten richtet sich die Eingruppierung nach dem TV-L. Für sie ist die Stelle zunächst auf ein Jahr befristet.

Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Besetzung gewährleistet werden kann. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei  im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 30.06.2016 ausschließlich per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) unter dem Stichwort „ZAB 2. QE“ an:

Bewerbung-ZAB@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung ist personalrechtlich Frau Koch, Tel. 0871/808-1116.  Fachliche Auskünfte erteilt Frau Beirle, Tel. 0991/ 28089-300.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiter/in
der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik
(4. Qualifikationsebene)

für den Vollzug der Industrie-Emissionsrichtlinie (IE-RL) sowie der Seveso III-Richtlinie. Möglich ist grundsätzlich auch die Besetzung dieser Stelle mit einer/einem Mitarbeiter/in der 3. Qualifikationsebene, die/der bereits über einschlägige praktische Erfahrungen in der immissionsrechtlichen Anlagenüberwachung verfügt.

Aufgabenschwerpunkte
  • Integrierter Umweltschutz bei industriellen Anlagen mit dem Schwerpunkt Immissions-schutz - Luftreinhaltung und Anlagensicherheit
  • Die generelle Betreuung des detaillierten Verfahrens zur Anlagenüberwachung mit umfangreichen Vorgaben für Vorbereitung, Durchführung, Auswertung und Berichtswesen unter Einbindung der Öffentlichkeit
  • Koordinierung der immissionsschutzrechtlichen Überwachung aller immissions-schutzrechtlich genehmigungsbedürftigen Anlagen durch die Kreisverwaltungsbehörden (Schwerpunkt IE-Anlagen) und Seveso III-Betriebsbereiche
  • Aktive Teilnahme an Vor-Ort-Begehungen (Anlagenüberwachung) von immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftigen Anlagen der Kreisverwaltungsbehörden (Schwerpunkt IE-Anlagen) und Seveso III-Betriebsbereichen
  • Erstellung eines medienübergreifenden Überwachungsplans für die Bereiche Luft, Wasser und Boden auf der Basis der einzelnen Überwachungspläne für diese Bereiche
Anforderungsprofil
  • Abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl. Univ., Master) oder Ausbildung in der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik mit dem fachlichen Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst mit mehrjähriger Tätigkeit im Bereich der Anlagenüberwachung gemäß §§ 52 und 52a BImSchG
  • Bereitschaft zur Weiterqualifizierung und zu häufigen Dienstreisen innerhalb des Regierungsbezirks
  • Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten sowie gewandte Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Große Einsatzbereitschaft, hohe Belastbarkeit
  • Selbstständiges und zielgerichtetes Arbeiten
  • Gute EDV-Kenntnisse
  • Führerschein der Klasse B
  • Uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für Tätigkeiten im Außendienst

Soweit die beamtenrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind, ist eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis vorgesehen.

Ausschreibende Behörde

Regierung von Niederbayern

Beschäftigungsbehörde bzw. -bereich

Regierung von Niederbayern – Sachgebiet 50 „Technischer Umweltschutz“

Beschäftigungsort

Landshut

Fachlaufbahn

Naturwissenschaft und Technik

Teilzeitfähigkeit

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Ansprechpartner
  • Fachlich: Herr Ltd. RD Günter Raab, Leiter des Sachgebiets 50 „Technischer Umweltschutz“,  Tel. 0871/808-1840;
  • Personalrechtlich: Frau RDin Monika Linseisen, Tel. 0871/808-1110
Erbetene Bewerbungsunterlagen

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen; idealerweise per E-Mail (alle Unterlagen in einer pdf-Datei zusammengefasst). Andernfalls bitten wir, lediglich Kopien vorzulegen. Die Unterlagen werden nach Verfahrensabschluss nicht zurückgegeben.

Adresse für Bewerbungen

Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut; E-Mail: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de

Weitere Angaben für Beschäftigte des Freistaates Bayern

Das Einverständnis zur Einsichtnahme in die vollständige Personalakte ist zu erteilen. Von dieser Ermächtigung würde jedoch erst bei Bedarf in der letzten Entscheidungsphase Gebrauch gemacht.

Weitere ergänzende Angaben

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen    gleicher Eignung – uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt – bevorzugt berücksichtigt. Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss

26.06.2016


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum 01.08.2016 eine/n

Diplom-Sozialpädagogen/in (FH oder B.A.)
in Teilzeit 0,25 (ca.10 Std.)

für Stadt und Landkreis Passau. Die Stelle ist bis zum 31.07.2017 befristet zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Mitwirkung bei Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention  nach dem Gesundheitsdienst- und Verbraucherschutzgesetz.

Bewerberinnen und Bewerber mit einer abgeschlossenen Fachhochschulausbildung als Dipl.-Sozialpädagoge (FH) / Dipl.-Sozialpädagogin (FH) oder der bestandenen Bachelorprüfung im Studiengang Soziale Arbeit sollten über Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Kontaktfähigkeit, Einsatzfreude, Verantwortungsbereitschaft, Organisationstalent, Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit sowie soziale Kompetenz verfügen. Ein PKW-Führerschein ist erforderlich.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.07.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ansprechpartner/in:

  • Frau Gintenreiter (personalrechtlich), Landratsamt Passau, Tel.: 0851/ 397-456,
  • Fr. Reither (fachlich), Sachgebiet „Gesundheit“ der Regierung von Niederbayern, Tel.: 0871/808-1217.

Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter in Teilzeit (60%)
für das Sachgebiet „Sicherheit und Ordnung“ - Aufgabenbereich: Feuerwehrwesen / Lehrgangsverwaltung

Tätigkeiten:
  • Abwicklung der Anmeldungen und Einladungen zu Feuerwehr- und Katastrophenschutzlehrgängen an den Staatlichen Feuerwehrschulen Regensburg, Geretsried und Würzburg (Bedarfsfeststellung, Bearbeitung der Anmeldungen, Einladung)
  • Interne Umstellung vom derzeitigen System BASIS (Bayerisches Alarmierungs- und Sicherheits-Informations-System) auf Online-Anmeldeverfahren (Einführungsphase), Administratorenaufgaben für nachgeordnete Behörden,
  • Verwalten der Ehren- und Leistungsabzeichen für die niederbayerischen Feuerwehren
  • Mitarbeit bei der Feuerwehrstatistik
Erwartet werden:
  • Kenntnisse der Strukturen im Feuerwehrwesen oder einer sonstigen Hilfsorganisation des Katastrophenschutzes
  • Freundliches Auftreten und Servicebewusstsein, Sozialkompetenz und Sicherheit insbes. im telefonischen Kontakt mit Lehrgangsinteressenten
  • Sicherer Umgang mit gängiger Bürosoftware (MS Office, insbes. Excel)
  • Flexibilität hinsichtlich der Urlaubsbeantragung (nach Möglichkeit nicht in der Stoßzeit: September bis Dezember)

Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer eines Jahres - mit der Option einer unbefristeten Weiterbeschäftigung - zu besetzen. Die Tätigkeiten entsprechen (nach erfolgter Einarbeitung) der Entgeltgruppe 8 TV-L.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Nähere Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Herr Völk, Tel. 0871/808-1201;
zu personalrechtlichen Fragen Herr Müllner, Tel. 0871/808-1114

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen erbitten wir bis spätestens 03.07.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Postfach, 84023 Landshut bzw. per E-Mail (bitte ausschließlich im PDF-Format) an: gerhard.muellner@reg-nb.bayern.de

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Regierung von Niederbayern

Bei der Regierung von Niederbayern ist zum 01.10.2016 die Stelle für eine

Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege (m/w)

zu besetzen. In Betracht kommen Bewerber/-innen, die entweder die laufbahnrechtliche Qualifikation für die Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik (fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, 3. Qualifikationsebene, Fachrichtung Naturschutz und Landschaftspflege) bereits besitzen oder die Voraussetzungen für ein Beamtenverhältnis erfüllen und die Bereitschaft mitbringen, sich entsprechend ausbilden zu lassen (Vorbereitungsdienst, 15 Monate Dauer, Beginn 01.01.2017, praktische Ausbildung erfolgt am Landratsamt Landshut).

Das Aufgabengebiet einer solchen Fachkraft umfasst insbesondere
  • Bearbeitung von naturschutzfachlichen Fragen und Erstellung von naturschutzfachlichen Stellungnahmen im Zusammenhang mit Eingriffsvorhaben, Raumordnungs- und Planfeststellungsverfahren, Verfahren der ländlichen Entwicklung sowie der Fortschreibung von Regionalplänen und Flächennutzungsplänen
  • Bearbeitung von naturschutzfachlichen Fragen im Zusammenhang mit Bebauungsplänen einschl. artenschutzrechtlicher Belange
  • Bearbeitung naturschutzfachlicher Aspekte alternativer Energien mit Schwerpunkt Freiflächenphotovoltaik und Leitungstrassen
  • Koordinierung des Themas Naturschutzwacht
  • Ansprechpartner im Sachgebiet innerhalb der Regierung sowie für Behörden (insb. die unteren Naturschutzbehörden), Kommunen, Planungsbüros und Privatpersonen für die o. g. Themen
  • Mitarbeit in landesweiten Arbeitskreisen zu den o. g. Themen
  • Übernahme von Vorträgen und Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit den o. g. Themen
Wir setzen voraus:
  • Abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. FH oder Bachelor) der Landschaftsarchitektur oder vergleichbarer Studienrichtungen
  • Mindestens 2-jährige Berufserfahrung im Bereich Naturschutz an einer Behörde in Bayern
  • Vertiefte Erfahrungen bei der naturschutzfachlichen Beurteilung der Auswirkungen von Eingriffsvorhaben sind von Vorteil
  • Sehr gute Kenntnisse der gängigen EDV-Programme und gute GIS-Kenntnisse werden vorausgesetzt
  • Selbstständigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift, Verhandlungsgeschick, Organisationstalent
  • Uneingeschränkte Eignung und Bereitschaft für Außendiensttätigkeit
  • Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, das private KfZ für Dienstfahrten einzusetzen

Aus stellenmäßigen Gründen kommen Beamte/Beamtinnen nur bis BesGr. A10 in Betracht.
Nähere Auskünfte erteilen Herr Radlmair, Tel. 0871/808-1830 (fachlich) oder Frau Daiser, Tel. 0871/808-1155 (personalrechtlich).

Die Stellen sind für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen –uneingeschränkte Außendiensttätigkeit vorausgesetzt- grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Männern und Frauen besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre vollständigen/aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E-Mail, erbitten wir bis spätestens 11.07.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Postfach, 84023 Landshut bzw. per E-Mail an: stefanie.daiser@reg-nb.bayern.de

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Betreuung der Staatlichen
Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber
in Kelheim, Viechtach, Schöllnstein/Vilshofen, Riedenburg/Abensberg und in Straubing je eine/n

Hausmeister/in in Vollzeit

zur Wahrnehmung von Aufgaben aus dem Bereich der Unterbringungsverwaltung. Hierzu zählen
insbesondere die Durchführung kleinerer Reparaturen, Überwachung der Hausordnung. Die Stelle
ist zunächst befristet für ein Jahr.

Neben Sozialkompetenz im Umgang mit Menschen unterschiedlichster Herkunft sollten Sie folgende
Voraussetzungen mitbringen: volle körperliche Belastbarkeit, selbstständige Arbeitsweise, handwerkliches Geschick, Bereitschaft auch außerhalb der normalen Arbeitszeit Dienst zu leisten, EDV-Kenntnisse, Teamfähigkeit sowie die Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B sowie die Bereitschaft, Ihr eigenes Fahrzeug für Dienstfahrten einzusetzen (gegen Entschädigung).  Wünschenswert sind Sprachkenntnisse in Englisch sowie in anderen Sprachen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (EG 4 bzw. 5 TV-L).
Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte
Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt
berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 11.07.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut oder per E-Mail an
Bewerbung-GU@reg-nb.bayern.de unter Angabe des Stichwortes „Hausmeister/in (mit Ortsangabe)“.
Weitere Auskünfte erteilen Frau Merl (Tel. 0871/808-1675) oder Frau Daiser (Tel. 0871/808-1155)

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte übersenden Sie ausschließlich Kopien, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt!

 


 

Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Staatlichen
Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber in Kelheim, Abensberg und in Viechtach je eine/n

Heimleiter/in in Vollzeit

zur Wahrnehmung von Aufgaben aus dem Bereich der Unterbringungsverwaltung. Hierzu zählen
insbesondere Verwaltungstätigkeiten, die Durchführung kleinerer Reparaturen, Überwachung der
Hausordnung, Kontakt zu anderen Behörden und Wohlfahrtsverbänden. Die Stelle ist zunächst
befristet für ein Jahr.

Neben Sozialkompetenz im Umgang mit Menschen unterschiedlichster Herkunft sollten Sie folgende
Voraussetzungen mitbringen: volle körperliche Belastbarkeit, selbstständige Arbeitsweise, Bereitschaft
auch außerhalb der normalen Arbeitszeit Dienst zu leisten, Sprachkenntnisse in Englisch,
EDV-Kenntnisse, Teamfähigkeit,  die Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B sowie die Bereitschaft, Ihr
eigenes Fahrzeug für Dienstfahrten einzusetzen (gegen Entschädigung).

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (EG 6 bzw. 8 TV-L).
Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte
Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt
berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 11.07.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut oder per E-Mail an
Bewerbung-GU@reg-nb.bayern.de unter Angabe des Stichwortes „Heimleiter/in (mit Ortsangabe)“.
Weitere Auskünfte erteilen Frau Daiser (Tel. 0871/808-1155) oder Frau Merl (Tel. 0871/808-1675).

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte übersenden Sie ausschließlich Kopien, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt!