. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben! 

 

Wappen Sw

Bayer. Wasserwirtschaftsverwaltung
Regierung von Niederbayern

Wir suchen

Hochschulabsolventen/-innen
Bachelor/Dipl.-Ing. (FH)

der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen oder anderer einschlägiger Fachrichtungen

für die Ausbildung zur Beamtin/zum Beamten mit Einstieg in der dritten Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Wasserwirtschaft (ehemals gehobener bautechnischer Verwaltungsdienst).

Wir erwarten:

  • ein mit guten Ergebnissen abgeschlossenes Studium als Diplomingenieur/in (FH) oder als Absolvent/in einer Hochschule oder Universität mit Bachelorabschluss
  • die Erfüllung der allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen (z. B. Staatsbürgerschaft eines EU Mitgliedstaates)

Wir bieten:

  • eine rund 15-monatige Ausbildung an verschiedenen Dienststellen der Wasserwirtschaftsverwaltung
  • Bezahlung nach dem Bayerischen Besoldungsgesetz (Anwärterbezüge nach dem Eingangsamt A10)

Das spätere Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Bereiche Gewässeraufsicht und Bodenschutz, Wasserversorgung und Grundwasserschutz, Abwasserentsorgung und Gewässerschutz, Wasserbau und Gewässerentwicklung, Hochwassernachrichtendienst und Gewässerkunde.

Die Einstellung erfolgt zum 01.01.2017.

Die Stelle ist für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen – uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt – grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 13.09.2016 an

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z2
Regierungsplatz 540
84028 Landshut

oder als zusammenhängende PDF Datei an:

christina.mittermeier@reg-nb.bayern.de

Ansprechpartnerin: Frau Mittermeier, Tel. 0871/808-1403


 

Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte

für das Sachgebiet „Gesundheit“ mit Tätigkeitsort Landshut sowie für die Landratsämter (Gesundheitsämter) Deggendorf, Dingolfing-Landau, Freyung-Grafenau, Kelheim, Landshut, Passau, Regen und Rottal-Inn.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

  • Approbation
  • Mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • Die Promotion zum Dr. med. und eine Facharztbezeichnung sind wünschenswert.
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L
  • Die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt
  • für das Öffentliche Gesundheitswesen, bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • Die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und
  • Teilnahme am postgradualen Studiengang „Master of Public Health“ bei Vorliegen der
  • persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • Einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 31.10.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung sind personalrechtlich Frau Linseisen, Tel. 0871/808-1110 oder Herr Westermeier Tel. 0871/808-1122. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht für das Landratsamt Regen eine/n

Veterinärassistentin/Veterinärassistenten.

Die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzende Teilzeitstelle (20,05 WoStd.) ist befristet bis voraussichtlich 31.10.2017, ggf. mit der Option der Verlängerung.

Aufgabenschwerpunkt ist die Mitarbeit in Angelegenheiten des Tierschutzes, der Tierseuchenbekämpfung, der Überwachung des Viehverkehrs und der Tierkennzeichnung, der Tierkörperbeseitigung, der Tierarzneimittel sowie der Futtermittelprobenahme.

Vorausgesetzt wird die Meisterprüfung als Landwirt (Tierwirt, Pferdewirt o. ä.) oder der Abschluss einer staatlichen Technikerschule für Agrarwirtschaft (Fachrichtung Landbau), der Staatlichen Fachakademie für Landwirtschaft bzw. einer Höheren Landbauschule. Vorausgesetzt werden zudem die Fahrerlaubnis der Klasse B, eine hohe Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und gute EDV-Kenntnisse.

Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung – uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt – bevorzugt berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 30.08.2016 idealerweise per E-Mail (alle Unterlagen in einer pdf-Datei zusammengefasst) an „ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de“. Bei Postversand an die „Regierung von Niederbayern, Sachgebiet  Z 2 - z. H. Herrn Westermeier, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut“ bitten wir, lediglich Kopien (ohne Bewerbungsmappe) vorzulegen, da die Unterlagen nach Verfahrensabschluss nicht zurückgegeben werden.


Wappen Sw

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unser Sachgebiet 53 - Gesundheit - (Aufgabenbereich „Anerkennung ausländischer Berufsqualifikation“)

eine Beamtin / einen Beamten der 2. Qualifikationsebene
(Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst)

oder

eine Beschäftigte / einen Beschäftigten mit Angestelltenlehrgang I (AL I)

Schwerpunkte dieser Aufgabe sind:
  • Bearbeitung von Anträgen auf Anerkennung einer ausländischen Ausbildung in einem nichtakademischen Gesundheitsfachberuf einschl. Prüfung auf Vollständigkeit der Unterlagen, Bewertung der ausländischen Ausbildung im Vergleich zur deutschen Ausbildung, Bescheiderstellung und Erfassung in einer Datenbank
  • Kommunikation mit Berufsfachschulen für nichtakademische Gesundheitsfachberufe
  • Beratung der Antragsteller(innen)
  • Erteilung von Erlaubnissen
Wir erwarten:
  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Beamtin/Beamter der 2. QE in der Allgemeinen Inneren Verwaltung oder Verwaltungsfachkraft mit Angestelltenlehrgang I
  • (AL I)
  • Selbständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Organisationsgeschick und Kommunikationsfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein
  • Sicheres Auftreten
  • Gute EDV-Kenntnisse (insb. MS-Office-Produkte)

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Die Übernahme im Beamtenverhältnis ist bis BesGr A8 möglich; höhere BesGr bedürfen einer Abklärung im Einzelfall. Die Eingruppierung im Beschäftigtenverhältnis erfolgt entsprechend dem TV-L (voraussichtlich E8 TV-L).

Auskunft erteilen:
Fachlich Herr Dr. Stadtmüller (0871/808-1620); Personalrechtlich: Herr Müllner (0871/808-1114)

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (gerne auch per E-Mail im PDF-Format), erbitten wir bis spätestens 29.08.2016 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Postfach, 84023 Landshut oder per E-Mail an: gerhard.muellner@reg-nb.bayern.de).

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie (ohne Bewerbungsmappen und Klarsichthüllen) ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet „Flüchtlingsbetreuung und Integration“ mit Dienstort in Landshut

eine/einen Beamtin/Beamten der dritten Qualifikationsebene
der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst für den Arbeitsbereich „Wohnungsverwaltung“.

Ihr Aufgabengebiet:
  • Koordinierung des Aufgabenbereichs Verwaltung der Wohnanlagen der 1. Säule des Wohnungspaktes Bayern (Wohnen von anerkannten Flüchtlingen)
  • Planung und Steuerung der Belegung der Wohnanlagen 
  • Vorbereitung und Entscheidung in Angelegenheiten der Vergabe der Wohnungen
  • Anweisung und Überwachung der beauftragten Hausmeisterdienste und anderer Fremdfirmen
  • Bearbeitung von Ausschreibungen in Zusammenhang mit der Verwaltung der Wohnanlagen
  • Mitarbeit in Arbeitsgruppen zur Belegung und Verwaltung der Wohnanlagen 
  • Beschwerdemanagement (Wohnungsnehmer, Anwohner)  
  • Beantwortung von verschiedenen Anfragen
  • Erstellen von Rundschreiben und Statistiken
  • Bearbeitung von Rechtsmittelverfahren
Ihr Profil:
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst, Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, oder vergleichbare Qualifikation
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Sorgfältige und selbständige Arbeitsweise, Sicherheit im Verwaltungshandeln
  • Gute Kommunikationsfähigkeit
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz, insbesondere Team- und Konfliktfähigkeit
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Sicheres und freundliches Auftreten
  • Gute Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Führerschein für Pkw, Bereitschaft für Außendiensttätigkeit

Für interne Bewerber/innen ist die Stelle entsprechend ihrer Qualifikation dotiert. Für externe Beamtinnen/Beamte besteht die Möglichkeit einer Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11. Höhere Besoldungsgruppen bedürfen einer Abklärung im Einzelfall.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (mit Lebenslauf, Prüfungszeugnis, letzter dienstlicher Beurteilung) senden Sie bitte bis spätestens 05.09.2016 unter dem Stichwort „Wohnungsverwaltung“ vorzugsweise per E-Mail im pdf-Format an: otto.sellmayer@reg-nb.bayern.de.

Bewerbungen per Post richten Sie bitte an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut.

Nähere Auskünfte erteilen zur ausgeschriebenen Stelle Frau Puschert-Sedlmeier (Tel. 0871/ 808-1630) bzw. zu personalrechtlichen Fragen Herr Sellmayer (Tel. 0871/808-1113).

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet „Flüchtlingsbetreuung und Integration“ mit Dienstort in Landshut

eine/einen Beamtin/Beamten der dritten Qualifikationsebene
der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst für den Arbeitsbereich „Wohnsitzzuweisung“.

Ihr Aufgabengebiet:
  • Koordinierung des Aufgabenbereichs Wohnsitzzuweisung (§ 12a Aufenthaltsgesetz (neu))
  • Verbescheidung in Angelegenheiten der Wohnsitzzuweisung
  • Mitarbeit in Arbeitsgruppen zur Wohnsitzzuweisung
  • Beratung der niederbayerischen Kreisverwaltungsbehörden in rechtlichen und praktischen Fragestellungen zur Wohnsitzzuweisung
  • Beantwortung von verschiedenen Anfragen
  • Erstellen von Rundschreiben und Statistiken
  • Datenpflege in iMVS
  • Bearbeitung von Rechtsmittelverfahren
Ihr Profil:
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst, Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, oder vergleichbare Qualifikation
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Sorgfältige und selbständige Arbeitsweise, Sicherheit im Verwaltungshandeln
  • Gute Kommunikationsfähigkeit
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz, insbesondere Team- und Konfliktfähigkeit
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Sicheres und freundliches Auftreten
  • Gute Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Führerschein für Pkw, Bereitschaft für Außendiensttätigkeit

Für interne Bewerber/innen ist die Stelle entsprechend ihrer Qualifikation dotiert. Für externe Beamtinnen/Beamte besteht die Möglichkeit einer Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11. Höhere Besoldungsgruppen bedürfen einer Abklärung im Einzelfall.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (mit Lebenslauf, Prüfungszeugnis, letzter dienstlicher Beurteilung) senden Sie bitte bis spätestens 05.09.2016 unter dem Stichwort „Wohnsitzzuweisung“ vorzugsweise per E-Mail im pdf-Format an: otto.sellmayer@reg-nb.bayern.de.

Bewerbungen per Post richten Sie bitte an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut.

Nähere Auskünfte erteilen zur ausgeschriebenen Stelle Frau Puschert-Sedlmeier (Tel. 0871/ 808-1630) bzw. zu personalrechtlichen Fragen Herr Sellmayer (Tel. 0871/808-1113).

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern, Zentrale Ausländerbehörde, sucht für Deggendorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt

mehrere Beamte / Beamtinnen
der
Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen
mit dem fachlichen Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst
in der 2. Qualifikationsebene
oder vergleichbare Tarifbeschäftigte.

Die Zentrale Ausländerbehörde Niederbayern ist zuständig für die in der Aufnahmeeinrichtung Deggendorf ankommenden Asylbewerber mit allen in diesem Zusammenhang anfallenden ausländerbehördlichen Aufgaben, insbesondere Mitwirkung bei der Identitätsklärung, sowie bei der Aufenthaltsbeendigung nach erfolglosem Asylverfahren.

Wir setzen voraus:

  • Laufbahnrechtliche Qualifikation für die Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ der zweiten Qualifikationsebene mit dem fachlichen Schwerpunkt „nichttechnischer Verwaltungsdienst“, vorzugsweise im Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung oder erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrgangs I bzw. ein vergleichbarer Abschluss in Verwaltungsberufen
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit,  Teamfähigkeit , Flexibilität und gute Kommunikation in Wort und Schrift
  • Freude am Umgang mit Menschen, Sozialkompetenz auch bei schwierigen Gesprächssituationen und Sprachbarrieren
  • Gute Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen

Vorhandene Verwaltungserfahrung sowie Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Aus stellenmäßigen Gründen kommen Beamte / Beamtinnen grundsätzlich nur in BesGr. A6 – A7 in Betracht. Bei Tarifbeschäftigten richtet sich die Eingruppierung nach dem TV-L. Für sie ist die Stelle zunächst auf ein Jahr befristet.

Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Besetzung gewährleistet werden kann. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei  im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 20.09.2016 ausschließlich per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) unter dem Stichwort „ZAB 2. QE“ an:

Bewerbung-ZAB@reg-nb.bayern.de.

Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Ansprechpartner bei der Regierung ist personalrechtlich Herr Sellmayer, Tel. 0871/808-1113.  Fachliche Auskünfte erteilt Frau Beirle, Tel. 0991/ 28089-300.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern, Zentrale Ausländerbehörde, sucht für Deggendorf und Landshut zum nächstmöglichen Zeitpunkt

mehrere Beamte / Beamtinnen
der
Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen
mit dem fachlichen Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst
in der 3. Qualifikationsebene
oder vergleichbare Tarifbeschäftigte.

Die Zentrale Ausländerbehörde Niederbayern ist zuständig für die in der Aufnahmeeinrichtung Deggendorf ankommenden Asylbewerber mit allen in diesem Zusammenhang anfallenden ausländerbehördlichen Aufgaben, insbesondere Mitwirkung bei der Identitätsklärung, sowie bei der Aufenthaltsbeendigung nach erfolglosem Asylverfahren.

Wir setzen voraus:

  • Laufbahnrechtliche Qualifikation für die Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ der dritten Qualifikationsebene mit dem fachlichen Schwerpunkt „nichttechnischer Verwaltungsdienst“, vorzugsweise im Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, oder erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in (AL II) bzw. erfolgreicher Abschluss des 1. oder 2. Juristischen Staatsexamens oder Abschluss als Bachelor of Laws
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und gute Kommunikation in Wort und Schrift
  • Bereitschaft, sich in kurzer Zeit in das Ausländer- und Asylrecht einzuarbeiten
  • Freude am Umgang mit Menschen, Sozialkompetenz auch bei schwierigen Gesprächssituationen und Sprachbarrieren
  • Gute Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen

Vorhandene Verwaltungserfahrung, einschlägige Fachkenntnisse im Ausländer- und Asylrecht und die Beherrschung einer Fremdsprache (Englisch, Französisch) sind von Vorteil.

Aus stellenmäßigen Gründen kommen Beamte/Beamtinnen grundsätzlich nur in BesGr. A9 – A11 in Betracht. Bei Tarifbeschäftigten richtet sich die Eingruppierung nach dem TV-L. Für sie ist die Stelle zunächst auf ein Jahr befristet.

Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Besetzung gewährleistet werden kann. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 20.09.2016 ausschließlich per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) unter dem Stichwort „ZAB 3. QE“ an:  

Bewerbung-ZAB@reg-nb.bayern.de.

Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Ansprechpartner bei der Regierung ist personalrechtlich Herr Sellmayer, Tel. 0871/808-1113. Fachliche Auskünfte erteilt Frau Beirle, Tel. 0991/ 28089-300.