. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!

Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht
zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dependancen des Bayerischen Transitzentrums Deggendorf in Stephansposching und Hengersberg

  1. eine/n Unterkunftsleiter/in (Vollzeit) der Dependance Stephansposching
  2. eine/n Unterkunftsleiter/in (Vollzeit) der Dependance Hengersberg
  3. eine/n Stellvertreterin/Stellvertreter der Unterkunftsleiterinnen/der Unterkunftsleiter (Vollzeit) der Dependancen Stephansposching und Hengersberg.

Die Tätigkeit der Unterkunftsleiterin/des Unterkunftsleiters der Dependance Stephansposching (1.) und der Unterkunftsleiterin/des Unterkunftsleiters der Dependance Hengersberg (2.) umfasst im Wesentlichen folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Mitarbeit in der Leitung der Unterkünfte im täglichen Betrieb
  • Beratung und Betreuung der Asylbewerber
  • Kontakt zu Ausländerbehörden, Sozialämtern, Polizei und Betreuungsverbänden


Die Tätigkeit der Stellvertreterin/des Stellvertreters  der Unterkunftsleiterinnen/des Unterkunftsleiter (3.) umfasst im Wesentlichen folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Vertretung der Unterkunftsleiterin/des Unterkunftsleiters der Dependancen Hengersberg und Stephansposching
  • Wahrnehmung von Verwaltungstätigkeiten in den Dependancen nach Arbeitsanfall (Springer)
  • Wahrnehmung sonstiger Aufgaben, z.B. Fahrdienste, nach Arbeitsanfall
  • bei Bedarf Wahrnehmung von Aufgaben im BTZ


Wir setzen für alle Stellen voraus:

  • Ausgeprägtes Organisationsvermögen
  • Sozialkompetenz im Umgang mit Menschen unterschiedlichster Herkunft
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Bereitschaft, auch außerhalb der normalen Arbeitszeit Dienst zu leisten
  • Überdurchschnittliches Engagement, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Handwerkliches Geschick
  • EDV-Kenntnisse
  • Führerschein Klasse 3 bzw. B

Wünschenswert sind Sprachkenntnisse in Englisch sowie in anderen Sprachen.

Die Stelle ist für die Dauer eines Jahres befristet, eine Verlängerung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Wir weisen darauf hin, dass wir etwaige mit der Wahrnehmung an einem Vorstellungsgespräch in unserem Hause verbundenen Kosten nicht übernehmen können.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 05.03.2018 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Postfach, 84023 Landshut bzw. an Bewerbung-ae@reg-nb.bayern.de. Bitte reichen Sie ggf. ausschließlich Kopien ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann.

Nähere Auskünfte erteilen zur ausgeschriebenen Stelle Herr Krause (Tel. Nr. 0871/808-1676) bzw. zu personalrechtlichen Fragen Frau Linseisen (Tel.Nr. 0871/808-1110).

 


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern, Zentrale Ausländerbehörde,  sucht für Deggendorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt

mehrere Beamte / Beamtinnen
der
Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen
mit dem fachlichen Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst
in der 3. Qualifikationsebene
oder vergleichbare Tarifbeschäftigte.

Die Zentrale Ausländerbehörde Niederbayern ist zuständig für die in der Aufnahmeeinrichtung Deggendorf ankommenden Asylbewerber mit allen in diesem Zusammenhang anfallenden ausländerbehördlichen Aufgaben, insbesondere Identitätsklärung sowie die Aufenthaltsbeendigung nach erfolglosem Asylverfahren.

Wir setzen voraus:

  • Laufbahnrechtliche Qualifikation für die Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ der dritten Qualifikationsebene mit dem fachlichen Schwerpunkt „nichttechnischer Verwaltungsdienst“, vorzugsweise im Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, oder erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in (AL II) bzw. erfolgreicher Abschluss des 1. oder 2. Juristischen Staatsexamens oder Abschluss als Bachelor of Laws

  • Bereitschaft zum Einsatz auch am Sitz der Regierung in Landshut

  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und gute Kommunikation in Wort und Schrift

  • Bereitschaft, sich in kurzer Zeit in das Ausländer- und Asylrecht einzuarbeiten

  • Freude am Umgang mit Menschen, Sozialkompetenz auch bei schwierigen Gesprächssituationen und Sprachbarrieren

  • Gute Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen

Vorhandene Verwaltungserfahrung, einschlägige Fachkenntnisse im Ausländer- und Asylrecht und die Beherrschung einer Fremdsprache (Englisch, Französisch) sind von Vorteil.

Aus stellenmäßigen Gründen kommen Beamte/Beamtinnen grundsätzlich nur in BesGr. A9 - A11 in Betracht. Bei Tarifbeschäftigten richtet sich die Eingruppierung nach dem TV-L, EntGr. E 10. Für sie ist die Stelle zunächst auf ein Jahr befristet.

Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Besetzung gewährleistet werden kann. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 28.02.2018 ausschließlich per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) unter dem Stichwort "ZAB 3. QE" an:

Bewerbung-ZAB@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung ist personalrechtlich Frau Linseisen, Tel. 0871/808-1110.
Fachliche Auskünfte erteilt Frau Beirle, Tel. 0991/ 28089-300.

 

Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte

für die Gesundheitsämter an den Landratsämtern Deggendorf, Regen und Rottal-Inn.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

  • Approbation
  • Mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • Die Promotion zum Dr. med. und eine Facharztbezeichnung sind wünschenswert.
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L
  • Die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen, bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • Die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und Teilnahme am postgradualen Studiengang „Master of Public Health“ bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • Einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 30.06.2018 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung sind personalrechtlich Frau Linseisen, Tel. 0871/808-1110 oder Herr Westermeier Tel. 0871/808-1182. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.