. .

Raumordnungsverfahren für den Ersatzneubau der Stromleitung Pirach - Tann

20211201 Rov Pirach TannÜbersichtskarte (Anklicken für Originalgröße)

Am 30.11.2021 hat die Regierung von Oberbayern das Raumordnungsverfahren (ROV) für den Abschnitt 1 des Ersatzneubaus der Stromleitung Pirach - St. Peter eingeleitet. In Niederbayern sind von dem Vorhaben die Gemeinden Tann, Wurmannsquick und Zeilarn betroffen.

Die Übertragungsnetzbetreiberin TenneT TSO GmbH plant die bestehende 220-kV-Stromleitung Pirach - Pleinting durch eine leistungsstärkere 380-kV-Leitung zu ersetzen. Das Vorhaben ist in zwei Abschnitte unterteilt. Der sogenannte Abschnitt 1 (Abzweig Pirach) umfasst die ca. 27 Kilometer lange Strecke vom Umspannwerk Pirach (Landkreis Altötting) zu einem Anschlusspunkt an die Leitung Altheim - St. Peter bei Tann (Landkreis Rottal-Inn).

Die TenneT TSO GmbH hat drei in Frage kommende Trassenkorridore für den Ersatzneubau zur Beurteilung vorgelegt. Die Planungen der Vorhabenträgerin sehen vor, die Ersatzleitung grundsätzlich als Freileitung zu errichten. In zwei Teilabschnitten kommt nach den Planungen der TenneT TSO GmbH auch eine Erdverkabelung in Betracht. Nach Inbetriebnahme des Ersatzneubaus ist ein Rückbau der Bestandsleitung vorgesehen.

Für die Durchführung des ROV ist die Regierung von Oberbayern als höhere Landesplanungsbehörde zuständig. Da auch Gemeinden in Niederbayern betroffen sind, erfolgt die landesplanerische Beurteilung des Vorhabens in Abstimmung mit der Regierung von Niederbayern. Eine Stellungnahme zu dem Vorhaben ist bis zum 11.02.2022 gegenüber der Regierung von Oberbayern möglich. Es wird darum gebeten, Stellungnahmen vorzugsweise als E-Mail an die E-Mail-Adresse ROV-380kV-Pirach-Tann@reg-ob.bayern.de zu übersenden.

Raumordnungsunterlagen

Die Unterlagen zum Raumordnungsverfahren können bei der zuständigen Raumordnungsbehörde, der Regierung von Oberbayern, abgerufen werden.

Ansprechpartner zum ROV in Niederbayern:
Telefon: 0871/808-1807
E-Mail: pirach-tann@reg-nb.bayern.de