. .

Pressemitteilung 211/2019

16.07.2019 - 211/2019
Stadt Passau / Bauwesen
Neubau von 27 geförderten Mietwohnungen in Passau
Regierung bewilligt Mittel in Höhe von 2.466.800 Euro

Die Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft Passau mbH baut in der Stadt Passau eine Wohnlage mit 27 kleineren Wohnungen für Haushalte mit geringem Einkommen. Die Regierung von Niederbayern hat dafür im Rahmen des Wohnungspakts Bayern Bundes- und Landesmittel für Baudarlehen in Höhe von 2.113.000 Euro und einen Zuschuss von 353.800 Euro bewilligt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 4,85 Millionen Euro.

"Wohnen ist das Thema unserer Zeit. Grund und Boden stehen aber nicht unbegrenzt zur Verfügung. Hohe Wohnqualität auf kleiner Fläche ist deshalb ein wichtiger Beitrag, mehr bezahlbaren Wohnraum in Passau zu schaffen", sagt Regierungspräsident Rainer Haselbeck.

Die Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft Passau mbH hat sich auf die Fahne geschrieben, die Stadt Passau mit hochwertigen, bezahlbaren Wohnungen zu versorgen. Das Baugrundstück im Ortsteil Neustift war schon länger im Besitz der Gesellschaft, aber auf Grund des Zuschnittes und der Topografie nicht einfach zu bebauen. Dennoch entschloss man sich nun den benachbarten eigenen Wohnungsbestand um weitere 27 Einheiten zu ergänzen. Der Großteil sind Wohnungen für eine Person. Für diesen Wohnungstyp hatte sich zuletzt ein erheblicher Bedarf gezeigt, denn auch Studenten sind außerhalb der Studentenheime bevorzugt auf der Suche nach diesen kleinen Wohnungen und konkurrieren auf dem freien Wohnungsmarkt. Die Grundrisse wurden hinsichtlich der Fläche optimiert, das heißt keine Einbußen bei der Wohnqualität trotz sehr kleiner Wohnfläche. So hat auch jede der Wohneinheiten entweder eine Terrasse, einen Balkon oder eine Loggia. Ergänzt wird der Wohnungsmix durch einige Einheiten mit zwei und drei Zimmern, die Flächen reichen von 35 m² bis 69 m². Die Wohnungen sind alle barrierefrei und über Aufzüge erschlossen, sodass sie auch gut für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind.

Die Regierung von Niederbayern ist Bewilligungsstelle für die Mietwohnraumförderung. Ziel der Förderung ist es, die Mietbelastung von einkommensschwächeren Haushalten zu reduzieren.

Auskunft zur Förderung von Mietwohnraum erteilt die Regierung von Niederbayern. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Bayerischen Bauministeriums abrufbar.

Pm19211Ansicht von Süden. Plan: Architekturbüro Michael Ebermann, Passau