. .

Pressemitteilung 281/2019

26.11.2019 - 281/2019
Landkreis Freyung-Grafenau / Bauwesen
Neubau von sechs geförderten Mietwohnungen in Freyung
Regierung bewilligt Mittel in Höhe von rund 900.000 Euro

Auch in kleineren Städten und Dörfern werden Wohnungen für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen gebraucht. Der Freistaat unterstützt deshalb dort die Errichtung von Mietwohnungen in Mehrfamilienhäusern im Rahmen der Einkommensorientierten Förderung (EOF) im Bayerischen Wohnungsbauprogramm.

Ein gelungenes Beispiel für ein derartig gefördertes Projekt wird in Kürze in Freyung durch den privaten Investor Martin Veit realisiert. Die Regierung von Niederbayern bewilligte hierfür einen Zuschuss von rund 132.800 Euro und ein Darlehen in Höhe von 777.400 Euro.

"Das Projekt zeigt beispielhaft, dass die private Wohnraumförderung ein wichtiger Baustein zur Stärkung des ländlichen Raums sein kann. Deswegen unterstützt der Freistaat Bayern auch private Bauherren darin, bedarfsgerechten Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten im ganzen Land zu schaffen", sagt Regierungspräsident Rainer Haselbeck.

Insgesamt entstehen sechs barrierefreie 3-Zimmerwohnungen mit attraktiven Freiflächen. Mit jeweils 73 m² Wohnfläche, flexiblen Grundrissen und zusätzlichen Abstellräumen werden die Wohnungen vielfältigen Mieterbedürfnissen gerecht. Der Anschluss an ein Fernwärmenetz stellt eine nachhaltige und energieeffiziente Wärmeversorgung sicher.

Die Regierung von Niederbayern ist Bewilligungsstelle für die Mietwohnraumförderung, Ziel der Förderung ist es, die Mietbelastung von einkommensschwächeren Haushalten zu reduzieren. Auskunft zur Förderung von Mietwohnraum erteilt die Regierung von Niederbayern. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Bayerischen Bauministeriums abrufbar.

Pm19281Neue Wohnanlage in Freyung; Ansicht Gartenseite. Plan: Bachl Zukunftshaus