. .

Pressemitteilung 294/2019

13.12.2019 - 294/2019
Landkreis Kelheim / Schule
Verstärkung für die Schulverwaltung im Landkreis Kelheim
Andreas Lindinger tritt sein neues Amt als Schulrat an

Die Grund- und Mittelschullehrer im Landkreis haben einen neuen Vorgesetzten: Andreas Lindinger hat am ersten Dezember 2019 sein Amt als Schulrat angetreten.

Der 46-jährige folgt der Schulamtsdirektorin Nicola Moritz-Holzapfel nach, die die fachliche Leitung des Staatlichen Schulamtes im Landkreis Kelheim übernommen hat und sorgt dafür, dass das Schulamtsteam wieder vollständig besetzt ist. Als zukünftiger Schulrat ist Lindinger für die Schulaufsicht über 19 Kelheimer Grund- und Mittelschulen sowie für die Fortbildung der Lehrkräfte zuständig. Außerdem wird er unter anderem für die Fachlehrkräfte sowie für Fragen der Berufsorientierung verantwortlich sein.

Nach dem Studium des Lehramtes für Hauptschulen an der Universität Regensburg verbrachte Lindinger seine ersten Jahre als Lehrer in München und Straubing. Nach seiner Zeit als Konrektor an der Mittelschule Ulrich Schmidl Straubing wechselte er 2011 als Rektor an die Grund- und Mittelschule Schwarzach. Ab dem Jahr 2017 war er Schulleiter an der Grund- und Mittelschule Geiselhöring und war als Verbundkoordinator für die Belange des Mittelschulverbundes Geiselhöring-Mallersdorf-Rain-Leiblfing zuständig.

Pm19294Regierungspräsident Rainer Haselbeck (links) begrüßt gemeinsam mit Bereichsleiter Franz Schneider (rechts) den neuen Kelheimer Schulrat Andreas Lindinger. Foto: Regierung von Niederbayern