. .

Pressemitteilung 298/2019

11.12.2019 - 298/2019
Landkreis Landshut / Bauwesen
Neubau von zwölf geförderten Mietwohnungen in Bruckberg
Regierung bewilligt Mittel in Höhe von rund zwei Millionen Euro

Im Norden des Ortsteils Bruckbergerau errichtet die Gemeinde Bruckberg an der Bahnlinie München-Regensburg zwölf neue Wohnungen im Rahmen des kommunalen Wohnraumförderungsprogramms. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 2,47 Millionen Euro. Die Regierung von Niederbayern hat für die zwölf Wohneinheiten einen Zuschuss von 740.000 Euro und ein staatliches Baudarlehen in Höhe von 1.252.400 Euro bewilligt.

"Welchen wichtigen Beitrag auch kleinere Gemeinden beim Wohnungsbau leisten können, zeigt die Gemeinde Bruckberg, die sich entschlossen hat, selbst Wohnraum zu schaffen", sagt Regierungspräsident Rainer Haselbeck. "Ein gutes Beispiel, das hoffentlich viele Nachahmer findet."

Die Wohnungsgrößen reichen von Zweizimmerwohnungen für eine Person mit rund 43 m² bis zu Vierzimmerwohnungen für vier Personen mit rund 84 m². Über einen vorgelagerten Laubengang sind alle Wohnungen behindertengerecht mit einem Aufzug erschlossen. Das Gebäude in Massivbauweise wird mit einer Zentralheizung mit Holzpelletfeuerung beheizt.

Die Regierung von Niederbayern ist Bewilligungsstelle für die Mietwohnraumförderung. Ziel der Förderung ist es, die Mietbelastung von einkommensschwächeren Haushalten zu reduzieren.

Auskunft zur Förderung von Mietwohnraum erteilt die Regierung von Niederbayern. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Bayerischen Bauministeriums abrufbar.

Pm19298Ansicht von Süden. Bild: Architekt Bindhammer, Bayerbach