. .

Pressemitteilung 300/2019

17.12.2019 - 300/2019
Landkreis Rottal-Inn / Bauwesen
Neubau von zwölf geförderten Mietwohnungen in Eggenfelden
Regierung bewilligt Mittel in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro

Ein gelungenes Beispiel für geförderten Wohnraum konnte vor Kurzem in Eggenfelden bewilligt werden. Die soziale Wohnbaugenossenschaft Eggenfelden plant an der Karl-Rolle-Straße in mehreren Bauabschnitten eine dreiflügelige Anlage mit Laubengängen und attraktiven Freiflächen.

Regierungspräsident Rainer Haselbeck freut sich über die Realisierung der Wohnanlage: "Wohnen ist ein zentrales Thema unserer Zeit. Deswegen ist dieses neue Wohnbauprojekt ein wichtiges Zeichen für mehr bezahlbaren Wohnraum in Eggenfelden."

Im ersten Bauabschnitt entsteht ein Gebäude mit zwölf Wohneinheiten. Die Regierung von Niederbayern bewilligte hierfür einen Zuschuss von 261.000 Euro und ein Darlehen von rund 1,45 Millionen Euro im einkommensorientierten Förderprogramm des Freistaat Bayern (EOF).

Der Wohnungsmix aus 2- bis 4-Zimmerwohnungen verspricht eine stabile Bewohnerstruktur. Die flexiblen Grundrisse schaffen Wohnraum für eine Vielzahl unterschiedlicher Mieter, vom Singlehaushalt, über Alleinerziehende bis hin zu großen Familien. Alle Wohnungen sind barrierefrei und eignen sich so auch sehr gut für Senioren. Der Anschluss an das Fernwärmenetz ermöglicht eine effiziente Energieversorgung.

Die Regierung von Niederbayern ist Bewilligungsstelle für die Mietwohnraumförderung. Ziel der Förderung ist es, die Mietbelastung von einkommensschwächeren Haushalten zu reduzieren.

Auskunft zur Förderung von Mietwohnraum erteilt die Regierung von Niederbayern. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Bayerischen Bauministeriums abrufbar.

Pm19300Bild: breu + eckmeier architekten