. .

Pressemitteilung 160/2020

02.07.2020 - 160/2020
Landkreis Straubing-Bogen / Bauwesen
Neubau von 18 geförderten Mietwohnungen in Mitterfels
Regierung bewilligt Mittel in Höhe von rund 0,6 Millionen Euro

Die Marktgemeinde Mitterfels baut die ehemaligen Ferienappartements an der Steinburger Straße zu Wohnungen um. Es entstehen in einem ersten Bauabschnitt 18 Wohnungen für Haushalte mit geringen Einkommen. Die Regierung von Niederbayern hat für die 18 Wohneinheiten im Rahmen des Kommunalen Wohnraumförderungsprogramms Bayern aus Landesmitteln einen Zuschuss von 595.700 Euro bewilligt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1.67 Millionen Euro.

"Dieses Bauprojekt ist für den Markt Mitterfels eine gute und auch notwendige Investition. Denn auch außerhalb der Städte besteht Bedarf an bezahlbarem Wohnraum", sagt Regierungspräsident Rainer Haselbeck.

Die stillgelegte Hotelanlage an der Steinburger Straße konnte vom Markt Mitterfels im Jahr 2015 erworben werden. Es wurden darin kurzfristig 80 Unterbringungsplätze für Geflüchtete geschaffen und damit der Landkreis bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise tatkräftig unterstützt. Nun hat sich die Gemeinde entschlossen, zwei Gebäude der Anlage zu erhalten, um dauerhaften und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Es sollen insgesamt 29 Wohnungen in den Bestandsgebäuden entstehen. Die restlichen Gebäude werden abgerissen und - durch neue Wohngebäude ersetzt. Ziel des Marktes Mitterfels ist es, auf dem Grundstück Wohnungen zu bauen, die sowohl Senioren, Alleinerziehenden, jungen Familien, Geringverdienern als auch anerkannten Flüchtlingen offenstehen, die auf geringe Mieten angewiesen sind.
Die ersten 18 Wohnungen sind überwiegend für ein und zwei Personen vorgesehen, ergänzt durch einige Wohnungen für drei und mehr Personen. Der Standard ist einfach und dennoch zeitgemäß. Die Wärme für Heizung und Warmwasser wird durch das Biomasseheizwerk Mitterfels geliefert. Der Wohnwert wird noch zusätzlich durch die Lage des Grundstücks erhöht, es liegt unmittelbar neben dem Freibad und die Geschäfte des täglichen Bedarfs sind fußläufig zu erreichen.

Die Regierung von Niederbayern ist Bewilligungsstelle für die Mietwohnraumförderung. Ziel der Förderung ist es, die Mietbelastung von einkommensschwächeren Haushalten zu reduzieren. Auskunft zur Förderung von Mietwohnraum erteilt die Regierung von Niederbayern. Weitere Informationen sind im Internet abrufbar unter http://www.stmb.bayern.de/wohnen/

Pm20160Ansicht Bauabschnitt I von Norden. Foto: HIW Hornberger, Illner, Weny Gesellschaft von Architekten mbH, Bogen