. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben.

Wappen Sw

Regierung von Niederbayern
Wir suchen für die Gesundheitsverwaltung am Landratsamt Landshut eine/n

Sozialpädagogin/Sozialpädagogen (m/w/d)

Die Stelle ist ab 1.9.2019 in Teilzeit mit ca. 30 Stunden pro Woche zunächst befristet bis 30.09.2021 zu besetzen.

Ihre Aufgaben
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Beratung in allen die Schwangerschaft betreffenden Fragen und  sexualpädagogische Prävention nach dem Bayerischen Schwangerenberatungsgesetz.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium als Dipl. Sozialpädagoge/in (FH) oder die bestandene Bachelorprüfung im Studiengang Soziale Arbeit
  • Eigeninitiative und Einsatzfreude
  • Team- und Kontaktfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Organisationstalent
  • gute EDV-Kenntnisse
  • Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B

Wir bieten

  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9 TV-L.
  • eine interessante Tätigkeit
  • Fortbildungsmöglichkeiten

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei).

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen – vorzugsweise per E-Mail- werden bis spätestens 05.08.2019 unter Angabe des Stichworts „SozPäd LA“ erbeten an: bewerbung@reg-nb.bayern.de oder an die

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Frau Seemann
Postfach
84023 Landshut

Nähere Auskünfte erteilen
in fachlicher Hinsicht Frau Reither, Regierung von Niederbayern, Tel.: 08 71 / 8 08 12 17,
personalrechtlich am Landratsamt Landshut: Herr Gruber, Tel.: 08 71 / 4 08 113 0;
Frau Seemann Regierung von Niederbayern, Tel.: 08 71 / 8 08 115 3.

Wichtig für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Dokumente ein, da die Unterlagen nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben werden.

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern in Landshut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Fachkraft für Naturschutz (m/w/d).

Zur naturschutzfachlichen Begleitung von Förderverfahren soll im Sachgebiet Naturschutz eine auf vier Jahre befristete Stelle in Vollzeit eingerichtet werden.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Initiierung und Begleitung von Fördermaßnahmen und -projekten im Bereich Naturschutz
  • fachliche Beurteilung und Kontrolle von Förderanträgen sowie die Erstellung naturschutzfachlicher Stellungnahmen in diesem Zusammenhang
  • Mitwirkung bei der Beauftragung Dritter
  • Übernahme von Koordinationsaufgaben im Bereich Naturschutzförderung
  • Ansprechpartner/in bei naturschutzfachlichen Fragen im Fördervollzug
  • Mitwirkung an Abstimmungsgesprächen, am fachlichen Austausch sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit im Themenfeld Naturschutzförderung
  • Erhebung und Weiterverarbeitung von Fachdaten im Zusammenhang mit Fördermaßnahmen und -projekten

Wir setzen voraus:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl. univ. oder Master) der Fachrichtung Landespflege, Landschaftsökologie oder vergleichbarer Studiengang
  • Kenntnisse der bayerischen Flora und Fauna sowie naturschutzfachlich bedeutsamer Lebensräume, insbesondere im Hinblick auf bewirtschaftungs- und pflegerelevante Ansprüche sowie deren Management
  • Erfahrungen im Bereich Naturschutzförderung sind von Vorteil
  • gute EDV-Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit der Nutzung von GIS-Systemen
  • gute kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift
  • sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Organisationstalent, Verantwortungsbereitschaft, Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten sowie die Bereitschaft zur Kooperation mit unseren Partnern im Bereich Förderung
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B

Die tarifgerechte Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Stelle ist für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen - uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt - grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei).
Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Männern und Frauen besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 05.08.2019 vorrangig per E-Mail unter dem Stichwort "Projektstelle Naturschutzförderung" in einer komprimierten zusammenhängenden PDF-Datei an:

bewerbung@reg-nb.bayern.de

oder per Post an:

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z2
Herrn Wimmer
Regierungsplatz 540
84028 Landshut

Nähere Auskünfte erteilen Herr Radlmair, Tel. 0871/808-1830 (fachlich) oder
Herr Wimmer, Tel. 0871/808-1155 (personalrechtlich).

Wichtig für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Dokumente ein, da die Unterlagen nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben werden.

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Regierung von Niederbayern

Am Landratsamt Regen ist zum 01.01.2020 eine Stelle für eine

Fachkraft im Technischen Umweltschutz (m/w/d)

in Teilzeit befristet bis 31.12.2022 zu besetzen.

Das Aufgabegebiet umfasst insbesondere:

  • Technische Mitwirkung im Vollzug des Bundesimmissionsschutzgesetzes und des Bayer. Immissionsschutzgesetzes sowie der hierzu erlassenen Verordnungen, Verwaltungsvorschriften und Bekanntmachungen
  • Besondere fachliche Verantwortlichkeit bei immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren
  • Überwachung von umweltrelevanten Betrieben
  • Fachliche Bearbeitung von Bauleitplanungen, Gestattungen und Erlaubnissen einschl. Prüfung externer Gutachten
  • Bearbeitung von Beschwerden und Anfragen
  • Durchführung und Bewertung von Schallpegelmessungen
  • Bearbeitung fachlicher Fragestellungen bei umweltrelevanten Eingaben, Beschwerden sowie Stellungnahmen in Gerichtsverfahren

Anforderungsprofil:

  • Erfolgreicher Fachhochschulabschluss (bzw. Bachelor) im Bereich Umwelttechnik, Maschinenbau oder Verfahrenstechnik bzw. ein gleichwertiger Abschluss
  • Gute Kenntnisse in den gängigen EDV-Programmen (MS-Office)
  • Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, gute Ausdrucksfähigkeit
  • Fahrerlaubnis, Bereitschaft zum Außendienst und zum Führen eines Dienst-Pkw

Wir bieten:

  • einen befristeten Arbeitsvertrag bis 31.12.2022 nach dem Tarifvertrag für den öffent-lichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Teilzeitbeschäftigung mit 50 v.H.
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TV-L

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte
bis spätestens 05.08.2019 unter Angabe des Stichwortes
„Teilzeit_Technischer Umweltschutz LRA Regen“
ausschließlich per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) an:

Bewerbung-BTUD@reg-nb.bayern.de

Bei Rückfragen stehen Ihnen fachlich Herr Raab, Tel.: 08 71 / 8 08 18 40
und personalrechtlich Frau Berndt, Tel.: 08 71 / 8 08 11 58 gerne zur Verfügung.

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum 01.01.2020

für die Landratsämter Freyung-Grafenau, Dingolfing-Landau und Kelheim

jeweils eine Nachwuchskraft
im Bereich Technischer Umweltschutz (m/w/d)

Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf zur Ableistung des
15-monatigen Vorbereitungsdienstes. In dieser Zeit erhalten Sie Anwärterbezüge nach dem Bayerischen Besoldungsgesetz (Anwärtergrundbetrag: 1263,85 € Stand: 01.01.2019). Interessante Theorie- und Praxisseminare helfen Ihnen bei der Einar-beitung auf Ihre zukünftige Tätigkeit als Technische/r Oberinspektor/in des Fachge-biets Technischer Umweltschutz der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst.

Nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungsdienstes (Qualifikationsprüfung) ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe in Besoldungsgruppe A 10 vorgesehen.

Schwerpunkte im Aufgabenbereich Technischer Umweltschutz sind:

  • Technische Mitwirkung im Vollzug des Bundesimmissionsschutzgesetzes und des Bayer. Immissionsschutzgesetzes sowie der hierzu erlassenen Verordnungen, Verwaltungsvorschriften und Bekanntmachungen
  • Besondere fachliche Verantwortlichkeit bei immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren
  • Überwachung von umweltrelevanten Betrieben
  • Fachliche Bearbeitung von Bauleitplanungen, Gestattungen und Erlaubnissen einschl. Prüfung externer Gutachten
  • Bearbeitung von Beschwerden und Anfragen
  • Durchführung und Bewertung von Schallpegelmessungen
  • Bearbeitung fachlicher Fragestellungen bei umweltrelevanten Eingaben, Be-schwerden sowie Stellungnahmen in Gerichtsverfahren

Anforderungsprofil:

  • Erfolgreicher Fachhochschulabschluss (bzw. Bachelor) im Bereich Umwelttechnik, Maschinenbau oder Verfahrenstechnik bzw. ein gleichwertiger Abschluss
  • Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen:
    • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union
    • Verfassungstreue und uneingeschränkte gesundheitliche Eignung
    • Im Hinblick auf die beabsichtigte Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe darf das 45. Lebensjahr zum 01.04.2021 noch nicht vollendet sein
  • Uneingeschränkte Voraussetzungen und Bereitschaft für Außendiensteinsätze bei allen Witterungslagen sowie gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Gute Kenntnisse in den gängigen EDV-Programmen (MS-Office)
  • Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, gute Ausdrucksfähigkeit

Der Vorbereitungsdienst ist grundsätzlich in Vollzeit abzuleisten.
Die praktischen Ausbildungsabschnitte des Vorbereitungsdienstes können aber auf Antrag aus familienpolitischen Gründen in Teilzeit (mind.75%) abgeleistet werden.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte
bis spätestens 05.08.2019 unter Angabe des Stichwortes
„Technischer Umweltschutz LRA …. (Bitte angeben)“
ausschließlich per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) an:

Bewerbung-BTUD@reg-nb.bayern.de

Nähere Auskünfte erteilen Herr Raab, Tel.: 08 71 / 8 08 18 40 (fachlich) oder
Frau Berndt, Tel.: 08 71 / 8 08 11 58 (personalrechtlich).

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Die Regierung der Oberpfalz und die Regierung von Niederbayern

suchen für die Landratsämter Cham und Straubing-Bogen

einen Sachbearbeiter / eine Sachbearbeiterin (m/w/d)
für die dortigen Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse

Ihre Aufgaben:

  • Führung und Auswertung der Kaufpreissammlung, Kaufpreisanalyse
  • Ableitung von wertermittlungsrelevanten Daten
  • Strukturierung von Bodenrichtwertzonen
  • Vorbereitung eines Grundstücksmarktberichts
  • Analyse des örtlichen Immobilienmarktes
  • Statistische Auswertungen

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Abschluss Bachelor oder Dipl.-Ing. (FH)) der Fachrichtungen Vermessungswesen (Geodäsie), Geoinformatik, Architektur, Bauingenieurwesen, Geographie oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Einschlägige EDV-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, grafische Programme)
  • Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Selbstsicheres und freundliches Auftreten
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Führerschein Klasse B, Bereitschaft zu Dienstreisen

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse in der Immobilienbewertung
  • Vertiefte Kenntnisse in geografischen Informationssystemen
  • Vertiefte Kenntnisse statistischer Auswertungsmethoden
  • Kenntnisse im Planungs- und Baurecht
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse

Die Einstellung erfolgt als Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter (m/w/d) in Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Es handelt sich zunächst um die befristete Vertretung einer Elternzeit im Umfang von 1,0 (voraussichtlich ab 01.12.2019 bis ca. Anfang Oktober 2020). Während dieses Zeitraums ist die Arbeitszeit zwischen den Landratsämtern Cham und Straubing-Bogen je zur Hälfte aufzuteilen. Ab Oktober 2020 ist die Fortführung des befristeten Arbeitsverhältnisses nur noch im Umfang von voraussichtlich 50 % zur Vertretung einer Teilzeit möglich. Die Dauer dieser Befristung ist noch nicht bekannt. Bitte geben Sie an, an welchem der beiden Landratsämter Sie dann bevorzugt eingesetzt werden wollen.

Ansprechpartnerinnen:
Bei der Regierung der Oberpfalz: Frau Kreuzer, Tel.: 09 41 56 80 11 22
Bei der Regierung von Niederbayern: Frau Berndt, Tel.: 08 71 8 08 11 58

Adresse für Bewerbungen:
Von uns bevorzugt:
per E-Mail mit dem Kennwort "Gutachterausschuss" im Betreff an bewerbungen@reg-opf.bayern.de

oder
Per Post an
Regierung der Oberpfalz
Z2.11 Frau Kreuzer
93039 Regensburg

Wir senden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück. Verwenden Sie deshalb bitte keine Bewerbungsmappen und schicken Sie nur Kopien.

Weitere ergänzende Angaben:
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Die Vollzeitstelle während der Vertretung der Elternzeit ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Bewerbungsschluss:
30.07.2019

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet 14 - Flüchtlingsbetreuung und Integration -

eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter (m/w/d).

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:

  • die Zuarbeit bei Wohnsitzzuweisungen und Auszugsgestattungen
  • Zuarbeit bei der Vorbereitung von Rundschreiben sowie von Dienstbesprechungen und Sitzungen von Arbeitsgruppen
  • Zuarbeit bei Verwaltungs- und Rechtsmittelverfahren
  • allgemeine Schreibarbeiten
  • die Beantwortung von Anfragen
  • das Erstellen von Statistiken
  • Datenpflege und Aktenführung, auch mittels elektronischer Vorgangsbearbeitung
  • das Erstellen von Kassenanordnungen
  • sonstige Verwaltungstätigkeiten

Ihr Profil:

  • eine für die Verwaltungstätigkeit förderliche abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. als Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, Rechtsanwaltsfachangestellte/r, etc.)
  • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • selbstsicheres und freundliches Auftreten
  • gute Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • gute Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen
  • Verwaltungskenntnisse wären Vorteilhaft

Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für 1 Jahr - eine Verlängerung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (EG 5 TV-L) mit den üblichen Sozialleistungen.
Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gewährleistet werden kann. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für uns selbstverständlich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (mit Lebenslauf, Zeugnissen etc.) senden Sie bitte mit dem Betreff: "Bewerbung für das Sachgebiet 14" bis spätestens 19.07.2019 vorzugsweise per E-Mail im PDF-Format an: gerhard.muellner@reg-nb.bayern.de oder per Post an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut.

Nähere Auskünfte erteilen zum Aufgabengebiet Frau Puschert-Sedlmeier (Tel. 0871/808-1630) bzw. zu personalrechtlichen Fragen Herr Müllner (Tel. 0871/808-1114).

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Regierung von Niederbayern
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Regierung am Dienstort in Landshut

Beamtinnen/Beamte (w/m/d)
der 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst.

Der mögliche Verwendungsbereich bezieht sich grundsätzlich auf das gesamte Aufgabenspektrum der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst in der 2. Qualifikationsebene an einer Regierung oder einem Landratsamt.

Wir setzen voraus:

  • Laufbahnrechtliche Qualifikation für die Fachlaufbahn "Verwaltung und Finanzen" fachlicher Schwerpunkt "nichttechnischer Verwaltungsdienst". Bewerben können sich auch Anwärter/innen (w/m/d) die an der Qualifikationsprüfung 2019 teilgenommen haben oder die eine vergleichbare beamtenrechtliche Ausbildung besitzen.
  • Fachliche und persönliche Eignung
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Selbständigkeit, Flexibilität und gute Kommunikation in Wort und Schrift
  • Gute EDV-Kenntnisse (insb. MS-Office Produkte, bzw. die Bereitschaft, sich in entsprechende Fachprogramme einzuarbeiten).

Wir bieten:

  • Im Beamtenverhältnis: Übernahme bis BesGr. A 8
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie aufgrund flexibler Arbeitszeiten und vielfältiger Arbeitszeitmodelle
  • Weiterbildungsmöglichkeiten durch interne und externe Fortbildungsmaßnahmen

Die Gleichstellung aller Bewerberinnen und Bewerber (w/m/d) ist für uns selbstverständlich.
Alle Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig. Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber (w/m/d) werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Auskünfte hinsichtlich der möglichen Einsatzbereiche steht Ihnen Herr Bachl (Tel. 0871/808-1150) und zu personalrechtlichen Fragen Herr Müllner (Tel. 0871/808-1114) zur Verfügung.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 19.07.2019 als zusammenhängende
PDF-Datei per E-Mail unter dem Betreff "Bewerbung für die QE 2 bei der Regierung von Niederbayern" an:

gerhard.muellner@reg-nb.bayern.de

bzw. per Post an

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Postfach
84023 Landshut

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Regierung von Niederbayern
Wir suchen für den Dienstort Landshut zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Beamte/Beamtinnen (m/w/d)
der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen
mit dem fachlichen Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst (Voll- und Teilzeit).

Der mögliche Verwendungsbereich bezieht sich grundsätzlich auf das gesamte Aufgabenspektrum der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst in der 3. Qualifikationsebene am Bezirk Niederbayern (Haupt- und Sozialverwaltung) und an der Regierung von Niederbayern.

Wir setzen voraus:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) m/w/d in der Fachrichtung Allgemeine Innere Verwaltung oder in einer vergleichbaren Fachrichtung bzw. Abschluss im Jahr 2019
  • Fachliche und persönliche Eignung
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Selbständigkeit, Flexibilität und gute Kommunikation in Wort und Schrift
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office Paket).

Aus stellenmäßigen Gründen kommt eine Übernahme grundsätzlich nur in BesGr. A9 und A10 in Betracht. Höhere Besoldungsgruppen bedürfen einer Abklärung im Einzelfall.

Die Stellen sind teilzeitfähig. Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei).

Für Auskünfte steht Ihnen hinsichtlich personalrechtlichen Fragen Frau Kolbinger (Tel. 0871/808-1113) und hinsichtlich möglicher Einsatzbereiche Herr Bachl (Tel. 0871/808-1150) zu Verfügung.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis spätestens 19.07.2019 als komprimierte zu-sammenhängende PDF-Datei unter dem Betreff "3. QE nvD - Landshut" an:

bewerbung@reg-nb.bayern.de

bzw. per Post an:

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Postfach
84023 Landshut

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen lediglich in Kopie ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben!

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Bayerische Wasserwirtschaftsverwaltung
Regierung von Niederbayern


Wir suchen zum 01.01.2020
für die Wasserwirtschaftsämter Deggendorf und Landshut

Hochschulabsolventen (m/w/d)
Bachelor/Dipl.-Ing. (FH)

der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Umweltsicherung, Wassertechnologie, Wasserwirtschaft oder anderer einschlägiger Fachrichtungen

für die Ausbildung zur Beamtin/zum Beamten mit Einstieg in der dritten Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Wasserwirtschaft (ehemals gehobener bautechnischer Verwaltungsdienst).

Wir erwarten:

  • ein mit guten Ergebnissen abgeschlossenes Studium als Diplomingenieur/in (FH) oder als Absolvent/in einer Hochschule oder Universität mit Bachelorabschluss
  • belastbare Fachkenntnisse in den Bereichen quantitative und qualitative Hydrologie, Hydraulik, konstruktiver Wasserbau inkl. Hochwasserschutz, Gewässerökologie, Wasserversorgung inkl. Grundlagen der Hydrogeologie, Abwasserentsorgung und Gewässerschutz
  • Interesse und Motivation, die Lebensgrundlagen Wasser und Boden zu schützen und eine nachhaltige Nutzung sicherzustellen
  • die Erfüllung der allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen (z. B. Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaates)

Wir bieten:

  • eine rund 15-monatige Ausbildung am Wasserwirtschaftsamt Deggendorf oder am Wasserwirtschaftsamt Landshut und weiteren Dienststellen der Wasserwirtschaftsverwaltung, ähnlich einem Trainee-Programm
  • Bezahlung nach dem Bayerischen Besoldungsgesetz (Anwärterbezüge nach dem Eingangsamt A10)

Das spätere Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Bereiche Wasserbau und Gewässerentwicklung, Hydrologie und Hochwassernachrichtendienst, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, Gewässerschutz sowie Grundwasser- und Bodenschutz.

Die Stelle ist für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen - uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt - grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei).

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Ansprechpartner bei der Regierung von Niederbayern sind:
für fachliche Fragen            Herr Adam (Tel.: 0871/808-1850)
für personalrechtliche Fragen    Frau Kelbel (Tel.: 0871/808-1157)

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 27.09.2019 unter Angabe des Stichwortes "3. QE Wasserwirtschaft"

per E-Mail als zusammenhängende pdf-Datei an:

bewerbung@reg-nb.bayern.de

oder per Post an:

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Regierungsplatz 540
84028 Landshut


Hinweis:
Reichen Sie bei Bewerbungen per Post bitte nur Kopien Ihrer Dokumente ein, da die Unterlagen nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben werden.


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte (m/w/d)

für die Gesundheitsämter an den Landratsämtern Deggendorf, Freyung-Grafenau, Regen und Passau.

Der moderne öffentliche Gesundheitsdienst Bayerns ist eine multidisziplinäre Institution, die sich als "Sachverwalter" der öffentlichen Gesundheit für die gesundheitlichen Belange aller Bürgerinnen und Bürger einsetzt. Motivierte und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d) sind das Potenzial für unseren Erfolg. Die Vereinbarkeit der beruflichen Anforderungen mit den familiären und lebensphasenabhängigen Bedürfnissen unserer Beschäftigten sind uns daher besonders wichtig.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

Sie verfügen über

  • die Approbation als Ärztin/Arzt (m/w/d)
  • möglichst mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • ein sicheres Auftreten und eine selbstständige Arbeitsweise
  • die Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • die Promotion zum Dr. med.; eine Facharztbezeichnung ist wünschenswert
  • den Führerschein der Klasse B

Wir bieten Ihnen:

  • einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • eine Vergütung nach TV-L
  • die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt
    für das Öffentliche Gesundheitswesen und Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und
    Teilnahme am postgradualen Studiengang "Master of Public Health" bei Vorliegen der
    persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 31.12.2019 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung ist personalrechtlich Herr Westermeier, Tel. 0871/808-1182. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.